1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Fastnachtsumzug in Ommersheim: Man kann sich noch anmelden

Fastnachtsumzug in Ommersheim : Diesmal marschieren die Freunde aus Belgien mit

Fastnachtsumzug in Ommersheim: Anmeldungen werden von den Veranstaltern noch entgegen genommen.

Mit einer kleinen Sensation kann der Fastnachtsumzug von Ommersheim dieses Mal aufwarten. Der närrische Lindwurm, der wie immer am Rosenmontag durch die Straßen des Mandelbachtaler Ortsteils zieht, startet am 24. Februar um 14.11 Uhr. Dieses Mal sind nämlich erstmals die Freunde aus Vichte in Belgien dabei. Mit ihnen existiert seit vielen Jahren eine Partnerschaft. Der Musikverein und die Feuerwehr sind hauptsächlich an ihr beteiligt. Zudem gibt es private Verbindungen nach Belgien. In Ommersheim gibt es einen Vichter Platz und seit langen Jahren eine gleichnamige Straße. „Wir freuen uns sehr. Das hatten wir noch nie“, sagt Florian Kempf im Gespräch mit unserer Zeitung. Gut 30 Personen und ein Wagen macht die Gruppe aus, so der 1. Vorsitzende des Veranstalters, dem Ommersheimer Karnevalverein „Die Sackschisser“ (KVO). „Wir haben jetzt schon einen guten Zulauf an Gruppen“, stellte der KVO-Boss einige Tage vor der großen Freiluftsause die generelle Lage fest. Die Traktoren und Lkw würden anteilsmäßig zunehmen, so Kempf weiter. Er hofft noch auf die ein oder andere Fußgruppe, die in Ommersheim mitläuft.

„De Sackschisser hat Seegang“, lautet dieses Mal das Motto der Session. Hoffen wir, dass der Slogan beim Umzug nicht wörtlich genommen werden muss und die Sturmwarnungen der Vorjahre 2020 keine Rolle spielen werden. Fest steht: Nach dem Umzug geht es mit der „After-Parade-Party“ in der Saarpfalz-Halle weiter. Dann gibt es Auszüge der tänzerischen Highlights der Kappensitzungen aus Ommersheim und aus Heckendalheim.

Der Umzug startet wie immer in der Pfaffentalstraße, wo sich die Teilnehmer, Musik- und Fußgruppen sowie die Wagen aufstellen werden. Von dort geht es weiter über die Straße Am Liedersberg, die Oberwürzbacher Straße überquerend, in die Hofstraße. Über die Saar-Pfalz-Straße führt die Umzugsstrecke dann in Richtung Ortsmitte und wieder zurück in die Oberwürzbacher Straße.

Ab der Gabelung zur Hofstraße dreht der Zug im Übrigen eine zweite Runde, ehe er dann in der Pfaffentalstraße wieder am Ausgangspunkt endet.

Wer gerne beim Umzug mitmachen möchte, kann sich noch bis einschließlich kommenden Dienstag, 18. Februar, bei den Sackschsissern melden. Florian Kempf freut sich unter (01578) 505 29 80 über jeden Anruf.