Einstimmiges Votum für Gerhard Hartmann

Einstimmiges Votum für Gerhard Hartmann

Zwei neue Gesichter gibt es nach der Mitgliederversammlung der FWG Mandelbachtal im Vorstand: Manfred Dier (Heckendalheim) ist neuer zweiter Vorsitzender, Peter Hack (Bebelsheim) neuer Schriftführer und Pressesprecher.

Wesentlicher Bestandteil bei der Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft (FWG) Mandelbachtal war die turnusmäßige Wahl eines neuen Vorstandes. Gerhard Hartmann (Ommersheim) wurde als Vorsitzender einstimmig im Amt bestätigt. Manfred Dier (Heckendalheim) ist der neue zweite Vorsitzende und ersetzt Hansi Stolz, der für dieses Amt nicht mehr kandidiert hatte. Peter Hack (Bebelsheim) bildet als neuer Schriftführer und Pressesprecher das zweite neue Gesicht des Vorstandes. Die Kasse bleibt in den Händen von Michael Flieger (Habkirchen). Zwei neue Kassenprüfer, Hansi Stolz (Heckendalheim) und Siegfried Wannemacher (Ommersheim), komplettieren den neuen FWG-Vorstand. Wie die FWG weiter mitteilt, dankte Hartmann den Mitgliedern und dem Vorstand für die tatkräftige Unterstützung und die geleistete Arbeit der vergangenen zwei Jahre und verwies auf die kontinuierliche Arbeit der FWG-Fraktion.

Im Gemeinderat Mandelbachtal sei sie "die einzige spürbare Opposition" - ein Gemeinderat, dessen Mehrheitsverhältnisse "häufig eine offene, sachorientierte und demokratische Debattenkultur" vermissen lasse, so Hartmann. So sei selbst das Grundrecht auf eine freie und eigene Meinung und die damit verbundene individuelle Gewissensentscheidung bei Abstimmungen Angriffsziel im Gemeinderat. Ungeachtet dessen werde die FWG weiter für die Rechte der Bürger eintreten, "auch oder gerade wegen der permanenten Weigerung der Mehrheit im Gemeinderat hin zu Einwohnerbefragungen bei wichtigen Themen", heißt es in einer Mitteilung weiter.

"Von Verkehrslärm , Industrieanlagen, Grundstücksentwertung, Windparkplanungen, Steuer- und Gebührenerhöhungen gepeinigte Bürgerinnen und Bürger werden in der FWG weiterhin offene Türen und Ohren finden", so FWG-Chef Hartmann.

Der Kampf gegen eine "Politik hinter verschlossenen Türen, also unter Ausschluss der Öffentlichkeit", werde ebenfalls fortgesetzt. Transparenz und Bürgernähe müssten zum gelebten Vokabular in der Gemeinde Mandelbachtal werden und nicht weiter Fremdwörter bleiben. Mit ihrem neuen Vorstand werde die FWG das Ziel, weiterhin die drittstärkste Kraft im Rathaus Mandelbachtal zu bleiben, offensiv verfolgen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung