Die kleine Welt der Insekten fotografisch groß in Szene gesetzt

Die kleine Welt der Insekten fotografisch groß in Szene gesetzt

„Rubycon – Der Geist über den Wassern“ heiß´t eine Ausstellung, die am kommenden Sonntag in Wittersheim eröffnet wird. In Haus Lochfeld zeigt Fotograf Steffen Jung Aufnahmen von Insekten am Rubenheimer Weiher.

. Für Sonntag, 25. September, lädt das Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld um 11 Uhr zur offiziellen Eröffnung der Ausstellung "Rubycon - Der Geist über den Wassern" nach Wittersheim ein. Der Fotograf Steffen Jung führt persönlich durch die Ausstellung.

,,Rubycon" ist der Szenename des Rohrentalweihers in Rubenheim. Der schön gelegene Weiher ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen, Wanderer und Angler, sondern aufgrund seiner Lage und seiner Wasserqualität ein Refugium für zahlreiche seltene Tierund Pflanzenarten. Ins Auge fallend ist die Vielfalt an Insekten, vor allem Libellen , die sich dort in der warmen Jahreszeit tummeln. Der Fotograf Steffen Jung, Mitglied der Fotogruppe Blende 11 und der Gesellschaft deutscher Tier- und Naturfotografen gewährt in der aktuellen Ausstellung mit Exponaten aus den Jahren 2010 bis 2016 einen Einblick in diesen bizarren und farbenfrohen Mikrokosmos.

Zu sehen gibt es unter anderem einen fliegenden Homer Simpson, eine Kamikazefliege, Libellenkamasutra und eine völlig relaxte Erdkröte. Eine Spinne in Deutschlandfarben, die Manuel Neuer Konkurrenz macht, eine einen veggie day zelebrierende Libelle, ein Libellenkarussell und ein fliegender Zirkus ist ebenso dabei. Die Bilderausstellung, eine Veranstaltung des Zweckverbandes "Saar-Blies-Gau/Auf der Lohe" in Zusammenarbeit mit dem Saarpfalz-Kreis und dem Mandelbachtaler Verkehrsverein, ist in der Folge bis zum 30. Oktober jeden Mittwoch und jeden Sonntag von 14.30 bis 18 Uhr während der Öffnungszeiten des VeBistro's im Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld zu sehen. Darüber hinaus besteht für Gruppen, auf Anfrage bei Steffen Jung, die Möglichkeit zu gesonderten Terminen die Ausstellung zu besuchen. Weitere Informationen (auch eine Anfahrtsbeschreibung) zur Ausstellung und zum Angebot des Kulturlandschaftszentrums gibt es bei der Kreisverwaltung in Homburg und zwar bei Waltraud Stephan-Diener und Christian Stein unter Tel. (06841) 1 04-72 28.

Da die Parkmöglichkeiten am Kulturlandschaftszentrum begrenzt sind, wird gebeten zur Ausstellungseröffnung den Ausweichparkplatz an der Kläranlage zwischen Wittersheim und Bebelsheim zu nutzen. Von diesem Parkplatz aus ist Haus Lochfeld bequem in zwanzig Minuten zu Fuß zu erreichen.