Das schönste Bauernhaus steht in Erfweiler-Ehlingen

Erfweiler-Ehlingen. Jubel in Erfweiler-Ehlingen: Das schönste Bauernhaus des Saarlandes steht im Mandelbachtaler Ort in der Straße Auf dem Hüwel 19. Stolzer Besitzer ist Klaus Recktenwald, der die frohe Botschaft am Donnerstagabend um 20.45 Uhr von Professor Heinz Quasten, dem Chef der Landesjury im Wettbewerb "Saarländische Bauernhäuser - Zeugnisse unserer Heimat", erhielt

Erfweiler-Ehlingen. Jubel in Erfweiler-Ehlingen: Das schönste Bauernhaus des Saarlandes steht im Mandelbachtaler Ort in der Straße Auf dem Hüwel 19. Stolzer Besitzer ist Klaus Recktenwald, der die frohe Botschaft am Donnerstagabend um 20.45 Uhr von Professor Heinz Quasten, dem Chef der Landesjury im Wettbewerb "Saarländische Bauernhäuser - Zeugnisse unserer Heimat", erhielt. "Ich habe schon damit gerechnet, dass ich vorne liegen könnte, doch nach einem Blick ins Internet habe ich gesehen, dass die Konkurrenz im Land auch was zu bieten hatte", so der 56-jährige Recktenwald gegenüber unserer Zeitung.Der erste Platz im Bauernhauswettbewerb bringt dem ehemaligen Telekom-Mitarbeiter 2500 Euro ein. Das wurde am Donnerstagabend gleich mal mit Nachbarn und Ortsvorsteher Benno Bubel mit einem Gläschen Mirabellenschnaps gefeiert, so Recktenwald, der sich schon lange für alte Häuser begeistert. "Wenn es ganz still ist, erzählt das Bauernhaus mir Geschichten", ist der aus Urexweiler stammende Recktenwald überzeugt. Insgesamt hatte sich die Jury am Mittwoch und Donnerstag beim 15. Bauernhauswettbewerb saarlandweit 13 Häuser angesehen und bewertet. Das Sieger-Gebäude in Erfweiler-Ehlingen wurde 1840 errichtet. Recktenwald hat es 1997 erworben und mit "ungewöhnlichem Engagement für detailgetreue Restaurierung instand gesetzt", so Jury-Chef Heinz Quasten.

Bemerkenswert sei der hohe Anteil an Eigenleistung handwerklicher Arbeiten, "die in der Selbstanfertigung einer Haustür aus Eiche in traditionellem Dekor in jüngster Zeit einen Höhepunkt erfahren hat". Recktenwald ist im Wettbewerb kein Unbekannter. Er hatte bereits ein Bauernhaus in Brenschelbach, das im Jahre 1994 den dritten Preis gewann. Auch Erfweiler-Ehlingens Ortsvorsteher Benno Bubel freut sich mit dem Sieger. Wie Bubel gestern erläuterte, habe Klaus Recktenwald die Jury "absolut überzeugen können". Recktenwald sei nicht nur ein leidenschaftlicher Tüftler, wenn es um die stilgerechte Renovierung seines Hauses geht, sondern sehr hilfsbereit und kommunikativ.

"Er war bei unseren ersten richtigen Ortsverschönerungsmaßnahmen dabei, zum Beispiel bei der Renovierung des Hauses Donner an der Kirche mit Neuanstrich und allem Drum und Dran", so Bubel. Der Sieger im 15. Bauernhauswettbewerb sei seit Jahren einer der führenden Darsteller und Schaffer des Bühnenbildes bei der Theatergruppe Erfweiler-Ehlingen. ert

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort