Da blieb kein Narr auf dem Stuhl

In Bliesmengen-Bolchen geht es rund bei der Fastnacht, das konnte man am Samstagabend wieder live miterleben. Kaum lief die Kappensitzung, standen schon die Zuschauer auf den Stühlen. Schließlich ging es mit manchen sogar noch hoch auf die Bühne.

Der ein oder andere vom Männerballett "Los Vambos" (Trainerinnen: Silke Wulfinghoff/Gabi Hoffmann; Kostüme: Anne Sommer) des Karnevalsvereins "Die Neandertaler " Bliesmengen-Bolchen dürfte sich im Vorfeld der Kappensitzung am Samstagabend bestimmt gewundert haben. Alexander Stephan hatte seine Mittänzer nämlich gebeten, schon zu Beginn der Veranstaltung in der Bliestalhalle zu sein, obwohl der Auftritt erst am späten Abend stattfand. Die Überraschung war Andreas Lauer, Vorsitzendender und Elferratspräsident, mehr als gelungen: Zwei füllige Tänzer zieren nun - anlässlich des elfjährigen Bestehens des Männerballetts - zusammen mit dem Neandertaler in der Mitte den aktuellen Fastnachtsorden. Der wurde den Balletttänzern zu Beginn der Sitzung frisch überreicht. Die bedankten sich statt mit "Alleh hopp" mit einem dreifachen "Los Vambos"-Ruf. Und natürlich später mit ihrem Auftritt, der dieses Mal unter dem Motto "Los Vambos Airline" stand.

Die Herren kamen als Piloten auf die Bühne und hatten in der Pause, in der sie sich hinter der Bühne umzogen, noch Besuch von einer TV-Badenixe. "Pamela Anderson " alias Alexander Stephan reanimierte einen Badegast in Person von Bürgermeister Gerd Tussing . Schnell standen die Leute auf den Stühlen und verlangten eine Zugabe. Letztere gab es bei fast jedem Programmpunkt. Zusammen mit der Ordensverleihung sorgte dies dafür, dass die Sitzung über fünf Stunden dauerte. Und dann die diesjährige, vierte (!) Strophe der "Menger" Rakete, die "Du bist die Schönste! Schönste! Schönste Frau der Welt!" lautet. Aus dem Nähkästchen eines Tanzmariechens plauderte Büttenredner Mike Zahm (BFC "Die Pulverblättcher") als "Dick Mariechen" im Gardemädchen-Kostüm. "Wer Kinner will, springt besser nit in die Spagat", riet er den männlichen Aspiranten. Das Problem hatte der Elferrat nicht. Der, deutlich verjüngt, steuerte gar einen Tanzauftritt (Trainerin: Jaqueline Kanny) bei. Da hatte jeder Herr ein anderes Kostüm an. Sogar ein Unterhosenmodel war dabei. Dass der Auftritt eines Zauberers bei einer Karnevalssitzung alles andere als trocken sein muss, bewies Markus Lenzen. Der steuerte neben Karten- und Seiltricks auch so manchen Gag auf ironische Art und Weise bei und stand den Büttenrednern in nichts nach. Spätestens als Sängerin Uschi Munz "Du hast mich tausend Mal betrogen" von sich gab, hielt es so manchen Narr nicht mehr an seinen Platz: Im Gang wurde getanzt, und das Publikum stürmte die Bühne. Sekunden später schwofte auch der Elferrat. Ein Teil des Gremiums hatte als Streichquartett mit Perücken und Holzbrett-Geigen seinen "musikalischen Hintergrundauftritt", während Büttenredner Christine und Erwin Wilbert (KG "Die Kappeskepp" Sitterswald) als Montserrat Caballé und Luciano Pavarotti auftraten. Komisch nur, dass die beiden keine Arien, sondern Stimmungslieder wie "Zehn nackte Friseusen" und "20 Zentimeter, nie im Leben kleiner Peter", sangen.

Zum Thema:

Auf einen BlickWeitere Mitwirkende: Kapelle "Der gute Ton", Showtanzgarde "Wild Berries", Tanzmariechen Lisa Stillemunkes (Trainerin: Mareike Hess) und Dana Schütz (Trainerinnen: Ramona und Melisa Közle), Neandertaler Kids (Trainerinnen: Anita Heinrich/Tanja Vukovich), Showtanzgruppe "Blie-Bo Hexe" (Trainerin: Anita Heinrich), Juniorengarde (Trainerin: Mareike Hess), Jugendgarde (Trainerin: Ramona Közle), Aktivengarde (Trainerin: Johanna Flieger), Büttenredner Franz Klingler, Mike Weber und Marion Fichtner sowie Nicole Dincher (KV Bebelsheim). jma