1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Chorgemeinschaft Ommersheim ehrte Mitglieder

Chorgemeinschaft Ommersheim : Chorgemeinschaft Ommersheim feiert ihren 160. Geburtstag

Die Chorgemeinschaft Ommersheim feiert in diesem Jahr mit einer Reihe von Konzerten und Veranstaltungen „160 Jahre Chorgesang“ in Ommersheim. Den Auftakt bildete vor kurzem eine vereinsinterne Soiree mit diversen Ehrungen.

Sechs Sängerinnen und Sänger wurden hierbei vom 1. Vorsitzenden des Kreis-Chorverbandes, Werner Zeitz, besonders ausgezeichnet. Zeitz war in Begleitung seines Vize Uwe Meisenheimer nach Ommersheim gekommen, und beide Verbandsrepräsentanten überbrachten und überreichten namens des Kreis-Chorverbandes (KCV) St. Ingbert, des Saarländischen Chorverbandes (SCV), ja sogar im Auftrag des Deutschen Chorverbandes (DCV) Grüße und Glückwünsche, silberne und goldene Ehrennadeln sowie schön gestaltete Urkunden. Sigrid und Herbert Keilbach wurden für ihre 25-jährige Vereinsmitgliedschaft und 25 Jahre Singen im Chor geehrt, Andrea Uth und Rosemarie Pilger für 40 Jahre und nicht zuletzt Debbie Bauer für stolze 50 Jahre Chorgesang. Gesanglich umrahmt wurde das Ehrungs-Procedere vom gemischten Chor unter der Leitung von Friedel Hary. Zum Gedenken an die verstorbenen, aber auch zu Ehren der lebenden Vereinsmitglieder gestalteten beide Chöre am Samstag, 25. Januar, traditionell kurz vor der jährlichen Mitgliederversammlung, eine feierliche Messe in der Ommersheimer Pfarrkirche gemeinsam.

Die gut besuchte Mitgliederversammlung fand dann zwei Tage später im Probelokal in der Saarpfalz-Halle statt. An der Vereinsspitze gab es lediglich eine Veränderung. Nach mehreren Jahren sehr solider und erfolgreicher Arbeit als Kassiererin stand Judith Toussaint für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Diesen Part übernimmt für die kommenden beiden Jahre Doris Kirchhoff. Hermann Moock bleibt weiterhin 1. Vorsitzender und auch Markus Wenzel wurde in seinem Amt als 2. Vorsitzender bestätigt. Komplettiert wird der geschäftsführende Vorstand von Dorothee Hary, die auch weitere zwei Jahre als Schriftführerin tätig sein wird.

Wie den Tätigkeitsberichten der verschiedenen Vorstandsmitglieder zu entnehmen war, ist die Chorgemeinschaft nach wie vor eine verlässliche und stabile Stütze des Ommersheimer Vereinslebens. Sorgenfalten bereitet den Verantwortlichen allerdings das Durchschnittsalter der Aktiven. Dieses liegt beim gemischten Chor bei bedenklichen 70,9 Jahren, und auch beim vor über 20 Jahren als Nachwuchs-Organisation ins Leben gerufenen Chor 98 nähert sich diese Zahl rapide der Marke 60. Nachwuchskräfte und frisches Blut für beide Chöre werden also händeringend gesucht. Da ist es auch wenig tröstlich zu wissen, dass sich nahezu alle Traditions-Chöre dieser sich in den kommenden Jahren sicherlich noch verschärfenden Problematik werden stellen müssen.

Zunächst freut man sich allerdings über und auf den 160. Vereinsgeburtstag und will sich mit drei besonderen Konzerten der Öffentlichkeit präsentieren. Den Auftakt macht am Samstag, 16. Mai, der gemischte Chor, der den namhaften Männerkammerchor „Ensemble 85“ für ein Gemeinschaftskonzert gewinnen konnte. Ohne zusätzliche Unterstützung plant der Chor 98 für Samstag, 10. Oktober, ein fetziges Rock-Konzert. Beide Konzerte werden in der Saarpfalz-Halle stattfinden. Einen würdigen Abschluss soll das Jahr „160 Jahre Chorgesang“ am Sonntag, 20. Dezember, in der Ommersheimer Pfarrkirche „Mariä Heimsuchung“ finden, wenn gemischter Chor und Chor 98 gemeinsam ein feierliches und festliches Weihnachtskonzert geben werden.

Mehr Infos beim 1. Vorsitzenden Hermann Moock, Tel. (06803) 3137 oder beim 2. Vorsitzenden Markus Wenzel, Tel. (06803) 33 08 sowie auch im Internet unter www. chorgemeinschaft-ommersheim.de