1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Bürgermeister sind schon am Schlottern

Bürgermeister sind schon am Schlottern

Die Rathäuser in der Region sind heute nicht mehr sicher. Insider berichten, dass die Narren in allen Verwaltungsorten ihren verboozten Angriff auf die Stadt- und gemeindeoberen planen. Allerdings geben diese nicht leicht auf.

Pünktlich zur Faschingszeit haben sich die närrischen Heere der Reinheimer und Rubenheimer Carneval Clubs vereint. Sie wollen mit lautstarker Unterstützung der närrischen Bürger am heutigen Fetten Donnerstag versuchen, das Rathaus in Gersheim einzunehmen, die heiße Phase der fünften Jahreszeit offiziell einzuläuten und die Regentschaft von Bürgermeister Alexander Rubeck zu beenden. Pünktlich um 17.11 Uhr treffen sich die Streitkräfte, angeführt vom RCC-Sitzungspräsidenten Jan Theis und seinem Prinzenpaar Andrea II. und Michael I. vor der Gemeindezentrale in der Bliesstraße. Unterstützung durch eigens herbeigeeilte Böllerschützen und Kanoniere, Gardisten und Elferräten ist ihnen gewiss. Im Verwaltungsgebäude hat derweil das Gemeindeoberhaupt mit seinen Mannen sämtliche Maßnahmen zur Verteidigung getroffen. Ein harter Kampf mit einigen Scharmützeln um die Macht an der Blies und um den Rathausschlüssel ist wahrscheinlich. Sollten wider Erwarten die Narren siegen, werden sie keinen Durst leiden, und die politischen Häftlinge ihr Los nicht allzu schwer ertragen müssen. Nach dem Fest im Saal geht's zum Schlachtfest ins Heim des Carneval-Clubs Reinheim wo für alle ein zünftiges Schlachtfest angerichtet ist.
Angriff in Blieskastel

Auch in Blieskastel wird heute Nachmittag um 15.45 Uhr wieder einmal zum Sturm aufs Rathaus am Paradeplatz geblasen. Unter dem Motto "Auf da Alm, da gibt's koa Sünd" wollen die Mitarbeiter der Verwaltung ihre Rathausalm vor dem närrischen Volk verteidigen, teilt die Stadt mit. Die BKG-Horden, unterstützt von den närrischen Weibern aus Blieskastel und Lautzkirchen, werden sich zunächst wie jedes Jahr in den örtlichen Banken den nötigen Mut antrinken. Dann geht es ab 15.40 Uhr mit der gefürchteten Militärkapelle ab dem Sammelplatz Schlangenbrunnen im gemeinsamen Feldzug zum "Kaschtler Schlofhaus". In Mandelbachtal rücken die Narren heute bereits um 11.11 Uhr an, um Bürgermeister Gerd Tussing zu entmachten. "Eine Reise um die Welt" lautet in diesem Jahr das Motto im Rathaus in Ormesheim. Der Eintritt ist frei.