1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Bühnen-Probleme in der Saarpfalzhalle in Ommersheim

CDU Ommersheim : Das Bühnen-Problem soll zügig gelöst werden

Ommersheimer CDU-Ortsrats-Fraktion fordert die Gemeindeverwaltung zum zügigen Handeln auf.

„Das Ommersheimer Vereinsleben braucht eine funktionierende Infrastruktur und dazu gehört auch die Bühne der Saarpfalzhalle“, erklärt die CDU-Fraktion im Ortsrat Ommersheim.
Schon bei einem Ortstermin im Frühjahr sei seitens der Mandelbachtaler Bauverwaltung festgestellt, dass beide mobilen Bühnensysteme keinen aktuellen Prüfstempel mehr besitzen und wohl nur durch unwirtschaftliche Reparaturarbeiten einen solchen überhaupt wieder erlangen könnten. „Die Bühnenelemente sind derzeit wohl nicht nutzbar“, so Ommersheims stellvertretender Ortsvorsteher Martin Wannemacher (CDU), und fügt hinzu: „Die Gemeindeverwaltung rund um Bürgermeisterin Maria Vermeulen kann und darf sich aber nicht auf dieser Feststellung ausruhen, sondern hier muss nun schnell Abhilfe geschaffen werden“.
Deshalb möchte die Ommersheimer Union, dass in den Gemeindehaushalt für das Jahr 2021 Gelder für die Neuanschaffung einer neuen mobilen Bühne für die Saarpfalzhalle eingestellt werden.
Die Saarpfalzhalle in Ommersheim ist außerhalb der Coronalage der vergangenen Monate ein sehr rege genutzter Ort etwa für Konzerte, verschiedene Kommerse oder auch Faschingsveranstaltungen. Ohne nutzbare Bühne sehen die Christdemokraten die vielen nun langsam wieder möglichen Veranstaltungen der Vereine in Gefahr. „Unsere Vereine wurden durch Corona schon mehr als ausgebremst, nicht auszudenken, wenn Veranstaltungen jetzt mangels Bühne ausfallen müssen“, erläutert Ortsratsmitglied Isabel Reinhard (CDU).
Zwar wurde schon im vergangenen Herbst ein gemeinsamer Förderantrag zu Sanierung des Hallenbodens, der Behindertentoilette und für eine Ersatzbeschaffung neuer Bühnenteile gestellt, dieser ist bis heute allerdings noch nicht beschieden. Insofern fordert die CDU-Fraktion im Ommersheimer Ortsrat die Anschaffung der Bühne vorzuziehen und getrennt vom Förderantrag zu behandeln.
Zwar habe Bürgermeisterin Maria Vermeulen (SPD) als Übergangslösung das Leihen einer Bühne in Aussicht gestellt, allerdings liege auch hierfür nach wie vor kein Konzept vor. „Mit der Sessionseröffnung des Karnevalvereins im November und dem Jahreskonzert des Musikvereins am 2. Advent stehen die ersten Veranstaltungen schon in den Startlöchern, die Zeit drängt“, erklärt die Ommersheimer Union abschließend.