Biosphären-Lauf feiert Premiere

St. Ingbert. Vom 23. bis 25. April findet erstmals ein Biosphären-Lauf mit vier Etappen in St. Ingbert und dem Bliesgau statt. Das Programm der Veranstaltung, die offiziell als SR 3-Biosphären-Lauf firmiert, wurde gestern im St. Ingberter Kulturhaus vorgestellt

St. Ingbert. Vom 23. bis 25. April findet erstmals ein Biosphären-Lauf mit vier Etappen in St. Ingbert und dem Bliesgau statt. Das Programm der Veranstaltung, die offiziell als SR 3-Biosphären-Lauf firmiert, wurde gestern im St. Ingberter Kulturhaus vorgestellt. "Die offizielle Anerkennung des Biosphärenreservates liegt inzwischen schon knapp ein Jahr zurück, ihre Idee ist aber vielen in der Region noch eher unbekannt", sagte Oberbürgermeister Georg Jung. Da sei ein eher unverfängliches Projekt wie der jetzt geplante Lauf womöglich ein Anfang, meinte der St. Ingberter Verwaltungschef. Dieser freute sich, dass neben dem Biosphären-Zweckverband auch die Gemeinden Mandelbachtal und Gersheim im April mit im Boot seien.Die Zusammenarbeit in der Biosphäre unterstrich auch Herbert Keßler. Der Zweckverbandsvorsteher und Bürgermeister von Mandelbachtal betonte neben dem besonderen Charme der Etappe in seiner Gemeinde einige der generellen Ziele, die der Biosphären-Lauf verfolgt: "Er verfolgt vorrangig einen sportlichen Aspekt, ist auch für breitere Bevölkerungsschichten attraktiv. Zudem wird auch mancher Läufer angesprochen, der unsere Region bisher nicht kennt."Vorbild für die neue Veranstaltung ist im Übrigen der Nordseelauf, wie Ralf Niedermeier erläuterte, der mit seiner PR-Agentur die Premiere in der Biosphäre Bliesgau betreut. Wie an der ostfriesischen Küste werde es einen Mehretappenlauf geben, der mit seiner Kombination der beiden Themen "Natur" und "Sport" besonders attraktiv sei. Jede der zwischen acht und 11,5 Kilometer langen Etappen setze einen anderen Schwerpunkt: die Läufer, aber auch Nordic-Walker und Wanderer, erwarte so eine Mischung aus Straßenlauf und Landschaftsläufen durch das Biosphärenreservat. Im Einzelnen sind folgende Etappen geplant: Der Lauf startet am Freitag, 23. April, 18 Uhr, mit einer Acht-Kilometer-Strecke am Kindergarten in Niedergailbach. Am Samstag, 24. April, ist als zweite Etappe ab 16 Uhr der Hauptlauf des 31. Stadtlaufes der DJK-SG durch die Innenstadt und den Stadtpark in St. Ingbert integriert. In Mandelbachtal beginnt und endet am Sonntag, 25. April, ab neun Uhr ein Rundkurs an der Bliestalhalle in Bliesmengen-Bolchen. Am selben Tag ab 15 Uhr gibt's die letzte Etappe, deren Start- und Zielpunkt die Eisenberghalle in Hassel ist.Umrahmt wird der Biosphären-Lauf am 24. April an der Ingobertushalle mit einem Bühnenprogramm, einen Schaukochen sowie Vorträgen zu den Themen "Sport und Ernährung" und "Biosphäre und Nachhaltigkeit". Bei der Abschlussetappe am 25. April gibt es ab 13.30 Uhr in Hassel einen Biosphärenmarkt mit großem kulinarischen Angebot. Um 14 Uhr startet an diesem Tag zudem eine vom ADFC geführte, familientauglich gestaltete Radtour durch die Biosphärenregion.Die Zeitnahme beim Biosphären-Lauf erfolgt mit Chip, im Internet sind Tageswertungen und Lauf-Gesamtwertung abrufbar. Mitmachen können Läufer, Wanderer und (Nordic-)Walker ab 16 Jahren. Die Anmeldegebühr beträgt pro Etappe für Läufer und Nordic-Walker sechs Euro und für den gesamten Lauf 24 Euro. Meldungen sind bereits möglich, Anmeldeschluss ist der 20. April. Weitere Infos: Tel. (06 81) 96 85 38 25 und www.biosphaerenlauf.de.