Benno Bubel wieder Spitzenkandidat der Christdemokraten

Benno Bubel wieder Spitzenkandidat der Christdemokraten

Erfweiler-Ehlingen. Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Erfweiler-Ehlingen haben bei ihrer Listenaufstellung für die Kommunalwahlen in diesem Jahr dem amtierenden Ortsvorsteher und CDU-Vorsitzenden Benno Bubel (Foto: SZ) das volle Vertrauen ausgesprochen

Erfweiler-Ehlingen. Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Erfweiler-Ehlingen haben bei ihrer Listenaufstellung für die Kommunalwahlen in diesem Jahr dem amtierenden Ortsvorsteher und CDU-Vorsitzenden Benno Bubel (Foto: SZ) das volle Vertrauen ausgesprochen. "Mit Benno Bubel haben wir einen erfahrenen und sehr beliebten Ortsvorsteher, der über alle Parteigrenzen hinweg in der gesamten Bevölkerung anerkannt ist. Sein Engagement und Talent hat er nicht nur bei den Dorfwettbewerben auf Kreis-, Landes- und Bundesebene in den vergangenen Jahren bewiesen, sondern beweist dies auch immer wieder bei der jährlichen Durchführung des Dorffestes und nicht zuletzt auch beim Biosphärenfest im vergangenen Jahr", so Jens Welsch, stellvertretender CDU-Vorsitzender. Die Mitgliederversammlung honorierte diese Leistungen und nominierte den 62-jährigen Regierungsoberamtsrat Benno Bubel wieder als Spitzenkandidat für die Ortsratswahlen, heißt es in einer Presseerklärung der CDU. Auf Platz zwei hinter Benno Bubel sei mit dem 25-jährigen Stadtoberinspektor Jens Welsch einer der jüngeren Bewerber gewählt worden, der Mitglied des Ortsrates und Vorsitzender der örtlichen Jungen Union sei. Ergänzt werde die Liste mit Christoph Fetzer, Ilse Gering und Gerd Tussing auf den Plätzen drei bis fünf sowie mit Matthias Hofmann, Marc Tussing, Jürgen Göller, Monika Braunberger, Michael Tussing, Cornelia Welsch, Christian Winkel und Marina Braunberger auf den Plätzen sechs bis 13.Wie die CDU weiter mitteilt, werde die Bereichsliste für den Gemeinderat Mandelbachtal von Jens Welsch angeführt, gefolgt von Christoph Fetzer, der bereits seit 1997 dem Gemeinderat angehöre. Weiter kandidieren Matthias Hofmann, Gerd Tussing und Ilse Gering auf den Plätzen zwei bis fünf sowie Jürgen Göller und Michael Tussing auf den Plätzen sechs und sieben. red