1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Beförderungen und Ehrungen bei der Feuerwehr

Beförderungen und Ehrungen bei der Feuerwehr

Bliesmengen-Bolchen. Für 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Bliesmengen-Bolchen wurde in der Jahreshauptversammlung Jürgen Gimbel geehrt, Löschbezirksführer Günter Lauer bekam für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft eine Auszeichnung

Bliesmengen-Bolchen. Für 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Bliesmengen-Bolchen wurde in der Jahreshauptversammlung Jürgen Gimbel geehrt, Löschbezirksführer Günter Lauer bekam für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft eine Auszeichnung. Beide erhielten aus den Händen des Ersten Beigeordneten der Gemeinde Mandelbachtal, Manfred Pfeiffer, und von Gemeindewehrführer Norbert Theis die Ehrenurkunde des Landesfeuerwehrverbandes. Im Namen der Gemeinde wurden durch den Beigeordneten Lisa Hess zur Oberfeuerwehrfrau und der stellvertretende Löschbezirksführer Alexander Hein zum Löschmeister befördert. In die Altersabteilung wurde Andreas Ochs aufgenommen. Pfeiffer dankte gemeinsam mit Ortsvorsteherin Waltraud Rebmann dem Löschbezirk für das große Engagement. Gemeindewehrführer Norbert Theis lobte die Feuerwehr Bliesmengen-Bolchen als einen Aktivposten in der Mandelbachtaler Wehr. Die Gemeinde habe eine hervorragend ausgestattete und ausgerüstete Feuerwehr, und er sei stolz, dass auch alle acht Löschbezirke ihre notwendige Mannstärke erreichen. Löschbezirksführer Günter Lauer sprach bezüglich der Einsätze von "einem durchschnittlichen Jahr". So sei die Feuerwehr zu zwei Kaminbränden, zwei Wasserschäden als Folge starker Regenfälle, drei Flächen- und Heckenbränden, einem technischen Einsatz wegen einer Gefährdung durch lose Dachziegel, einer Ölspur, einem Verkehrsunfall und zwei Hilfseinsätzen auf der L 105 zur Beseitigung von Hindernissen gerufen worden. Der größte Einsatz sei die Bekämpfung des Brandes eines landwirtschaftlichen Lagerschuppens gewesen. Spektakulär sei die Evakuierung des Gemeindezeltlagers im Sommer gewesen, als nach sintflutartigen Regenfällen das Lager auf dem Dorfplatz in der Nacht geräumt und 94 Jugendliche evakuiert werden mussten. Insgesamt seien im Berichtsjahr 149 Feuerwehrangehörige über 207 Stunden im Einsatz gewesen. Daneben hätten 27 Feuerwehrangehörige eine Vielzahl von Lehrgängen auf Gemeinde- und Kreisebene absolviert. Grenzübergreifende Übungen habe es zusammen mit dem Löschbezirk Bliesransbach, aber auch wieder mit den Sapeur Pompiers Bliesguersviller-Bliesschweyen jenseits der Blies gegeben. Im Löschbezirk selbst wurden 34 Übungen durchgeführt. "Zum 1. Januar 2010 umfasst der Löschbezirk 44 aktive Wehrleute, davon sieben weibliche, zwölf Jugendfeuerwehrangehörige und 17 Kameraden der Altersabteilung", sagte Lauer stolz. red

Auf einen BlickBei den Wahlen wurde Winfried Lang zum Vertreter der Altersabteilung gewählt. Als Frauenbeauftragte konnte sich in einer Kampfkandidatur Manuela Bachmann durchsetzen. Zu Kassenprüfern wurden Bastian Philippi und Michael Neumeier bestimmt. Für langjährige Mitgliedschaften wurden von Löschbezirksführer Günter Lauer aus der passiven Wehr Albert Gauer für 45 Jahre, Erhard Dier für 40 Jahre sowie Bettina Fillgraf und Robert Baltes für 25 Jahre geehrt. red