1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Auf Attilas Spuren über den Römerweg

Auf Attilas Spuren über den Römerweg

. Vor 24 Jahren gegründet, widmete sich der Verein der Heimatfreunde Bebelsheim in seinen Anfängen überwiegend dem Sammeln von Unterlagen zur Dorfgeschichte, der Ausarbeitung zweier Bücher und der Denkmalpflege.

Das Jahr 2000 brachte nicht nur eine Erweiterung des Angebotes im kulturellen Bereich, auch die Mitgliederzahl stieg von derzeit rund 40 auf den heutigen Stand von 130 an. Auch im "Kulturprogramm 2015" hat der Verein interessante Veranstaltungen geplant - unter anderen erstmals eine mystische Sommer-Nacht-Wanderung am Samstag, 13. Juni, unter dem Thema "Auf Attilas Spuren über den Römerweg".

Die Idee zu dieser Themen-Wanderung stammt von Arno Soffel, der hierzu berichtet: "Vor 15 Jahren waren unsere Wanderveranstaltungen ein Vorstoß in bislang vernachlässigte Vereinsangebote. Die Vogelstimmenwanderungen, Bannbegehungen, Grenzsteinwanderungen und Kräuterwanderungen schafften es sogar über zehn Jahre lang den jährlichen Veranstaltungskalender zu füllen, da die Teilnehmerzahl stets anstieg." Die Altersstruktur der Vereinsmitglieder hat allerdings ihren Tribut gefordert: viele ehemalige begeisterte Mitwanderer konnten an den Wanderungen leider nicht mehr teilnehmen. Da musste etwas Neues her - wie die anstehende Sommer-Nacht-Wanderung.

Das Thema der Wanderveranstaltung "Auf Attilas Spuren über den Römerweg" verrät einiges über das, was die Teilnehmer erwartet. Treffpunkt ist am Samstag, 13. Juni, um 19 Uhr auf dem Dorfplatz in Bebelsheim , wo man sich vor dem Abmarsch noch stärken kann. Gegen 19.45 Uhr startet dann die Wanderung über den Reinheimer Berg bis zum Römerweg, der auf der süd- bis nordöstlichen Anhöhe der Talflanke verläuft. Unterwegs erfährt die Wanderschar erstmals Näheres über die "Legende von der Judasbuche". Wanderführer Arno Soffel wird am Hügelgrab aus der mittleren Bronzezeit im Bebelsheimer Wald auch über das Leben der Kelten in der Region informieren. Die Teilnahme an der etwa zweistündigen Wanderung erfolgt auf eigene Gefahr. Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung wird empfohlen.

Anmeldung bis spätestens 10. Juni unter Tel. (0170) 2 35 02 82.