Rabimmel, rabammel, rabumm : Laternchen, Brezeln und ein loderndes Feuer

Jetzt ziehen die Jungen und Mädchen in der Gemeinde Mandelbachtal zu Ehren von St. Martin wieder durch die Straßen.

Am Montag, 11. November, ist wieder Martinstag. „An diesem Tag, auch zeitversetzt einige Tage vorher oder nachher, ziehen die Jungen und Mädchen in allen Ortsteilen der Gemeinde Mandelbachtal mit bunten Laternen durch die Straßen“, so der Vorsitzende des Verkehrsvereins Mandelbachtal, Manfred Pfeiffer, der noch ein paar Erläuterungen hinzufügt: „Für den Ursprung dieser Tradition gibt es verschiedene Erklärungen. Eine besagt, der Laternenumzug geht auf die Suche nach einem Mönch namens Martin zurück. Da dieser geflüchtet war, weil er nicht Bischof von Tours werden wollte, hätten ihn die Menschen in der Nacht mit Fackeln, Laternen oder Leuchten gesucht. Eine andere Erklärung geht davon aus, dass es am Grab des Heiligen Martin viele Lichterumzüge gegeben habe. Daraus sei im Laufe der Jahrhunderte der Brauch entstanden, an seinem Beerdigungstag, dem 11. November, an ihn und seine Taten mit einem Laternenumzug zu denken. Bis heute ist es auch üblich, in allen Ortsteilen der Gemeinde Mandelbachtal ein Martinsfeuer anzuzünden, an dem der Laternenumzug beendet wird und Martinsbrezeln an die Kinder verteilt werden.“

In der Gemeinde Mandelbachtal finden in diesem Jahr nach Auskunft der Pfarrämter wieder Martinsumzüge in allen acht Ortsteilen statt. Der Verkehrsverein Mandelbachtal hat sie zusammengetragen: Am Freitag, 8. November, startet nach der Martinsfeier um 17 Uhr der Umzug gleich in drei Ortsteilen, nämlich an der Kirche St. Paulus in Bliesmengen-Bolchen, an der Kirche St. Josef in Heckendalheim und an der Kirche St. Mauritius in Ormesheim.

Am Samstag, 9. November, starten jeweils um 17 Uhr die Martinsumzüge an der Kirche St. Margaretha in Bebelsheim und an der Kirche St. Mauritius in Erfweiler-Ehlingen.

Am Montag, 11. November wiederum finden um 17 Uhr Martinsfeiern in der Kirche Mariä Heimsuchung in Ommersheim und in der Kirche St. Martin in Habkirchen statt. Es folgt schließlich am Dienstag, 12. November, um 17.30 Uhr der Martinsumzug an der Kirche St. Remigius in Wittersheim.

Mehr von Saarbrücker Zeitung