Uff de Spure vunn Sherlock Holmes

Am Samschdaach werrd in Dengmerd die Fuusgängerzoon zum Tatort. Wo beim 1. Krimidaach die Spürnase in Form vunn rer Schniddseljachd uff Spuresuche midd Ansage gehn kinne. Wie sellemools de beriehmde Deddeggtief Sherlock Holmes . Denne kenne Sie bestimmt aach, das war doch der midd dem kandische Profil, der kloor Kabb unn seiner Peif.

Die wo, genauso wie sei schlauer Kobb, immer am Qualme war. So e Spürnas braucht nämlich garnidd unbedingt e besunnerschd ausgeprächdes Riechorgan. Es kummt vill eejer druff aan, dass e Eetaasch heejer die graue Zelle uff Hochtoure laafe. Meischdens duun sich nämlich die Übel-Täter joo durch irjend e Indiez verroode, das wo se am Tatort serigg losse. Vielleicht losst ääner es Händi leije midd der Adress drinn odder sei Schirm stehn. Odder se finne e Fussel vumm Revers, denne wo mer dann midd der Luup unnersuche unn messerscharf kombiniere kann, wer denne Jubbe neilisch kaaf hadd. Beime Krimi dreht sich joo alles um Tat-Sache, obwohl alles vunn hinne bis vorre erfunn iss. Es gebbd iwwrischens aach Lesunge middeme richdische Krimiautor. Krimis, ob als Biecher odder als Filme sinn joo zur Zeit schwäär beliebt. Das leid doodraan, dass die Mensche schunn immer Spaß dran gehadd hann fier knifflische Rätsel se leese. Also wann Sie am Samschdaach in der Stadt sinn, gugge se dasse sich fier die Zeit e solides Alibi verschaffe.