E Hoch uff de Hering

Ich bin mer joo nidd ganz sicher, awwer woos jedds so wahnsinnisch vill Gedenkdaache gebbd, war geschdern wahrscheins de indernazionale Daach des Herings. Unn das hadd der Kameraad joo aach verdient. Weil er so nahr- unn herzhaffd unn schwäär eisenhaldisch iss. Was joo aarisch gesund sinn soll. De Erfinder vumm Hering war bekanntlich de eiserne Kanzler Bismarck. Der wo sellemools schunn gemennt hadd, dass der zu Unrecht als Billischgericht fiers gemeine Volk e bissje vunn owwe erunner behannelt worr iss. Wann der wesentlich deirer wäär, doo wäär das nämlich e begehrdi Delikadess. Bei soviel Lob wunnerds emm, dass de Hering meischd trotzdem sauer iss. Laut Volksmund machd sauer joo luschdisch, was also genau es richdische iss fier de Aschermittwoch. Oft werrd de Hering joo aach in Form vumme Rollmops serviert. Das iss nadierlich kää Hunderass, meh so e Art Fisch am Spieß. Unn der dient hauptsächlich doodezu, dass mer doodemidd de Kaader verdreibt. Fier de gehoowene Aanspruch gebbds awwer aach Fisch, der wo gerollt werrd. Der nennt sich Suschi, was sich eejer wie e Sießspeis aanheert. In der Schiggeria sinn se seit einischer Zeit so wild uff denne Schlambes, dass der schunn de Kaviar als Grundnahrungsmiddel abgeleest hadd.

Wie mei Freind Schorsch neilich mool ingelaad war unn denne kredenzd kried hadd, doo hadd sich sei Begeischderung allerdings in Grenze gehall. Die Brombeermarmelaad wäär nidd iwwel gewään, hadder gemennt, awwer se hädd halt e bissje penetrant noo Fisch geschmeggd. Es iss eewe alles Gewehnungs- unn Geschmaggsach, ob mer jedds Fisch maan odder liewer nidd. Unn als Weegaaner muss mer erscht recht uffpasse: Meeresfrüchte sinn kää Obst.