1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Vorbildliche Jugendarbeit wird belohnt

Vorbildliche Jugendarbeit wird belohnt

Bereits seit 20 Jahren wird der Robert-Klein-Preis für besonders vorbildliche Jugendarbeit von der Bank 1 Saar an Musikvereine verliehen. Der Platz ging diesmal an den Musikverein Limbach.

Eine gute Jugendarbeit zahlt sich immer aus, manchmal auf besondere Art und Weise. Das war nun auch beim Musikverein Limbach so. Er kann sich über eine besondere Ehre und eine Finanzspritze von 1000 Euro freuen. Der Robert-Klein-Preis für besonders vorbildliche Jugendarbeit wird bereits zum zwanzigsten Mal von der Bank 1 Saar an Musikvereine des Bundes Saarländischer Musikvereine (BSM) verliehen. Und ausgezeichnet wurde bei der Preisverleihung für den Musikkreis Saarpfalz der Musikverein Limbach mit dem ersten Preis. Durch den Robert-Klein-Preis soll die musisch-kulturelle Jugendarbeit in der Breite gefördert werden.

Die Juroren, die sich aus dem BSM-Bundesjugendleiter Heinz Seger, dem stellvertretenden BSM-Präsidenten Dieter Boden und den Kreisjugendleitern zusammensetzten, legten unter anderem folgende Bewertungskriterien zugrunde: Die Zahl der sich in Ausbildung befindlichen Jugendlichen, die prozentuale Beteiligung des Vereins an den Ausbildungskosten . Zudem ging es zum Beispiel um die Fragen: Wird im Verein ein Jugendorchester unterhalten? Hat das Jugendorchester an den Wertungsspielen des BSM teilgenommen? Nach der prozentualen Gewichtung wurden für die einzelnen Bewertungskriterien Punkte vergeben.

Der Geldbetrag soll zur Unterstützung der Jugendarbeit verwendet werden.