1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Verbraucherzentrale erweitert Angebot

Verbraucherzentrale erweitert Angebot

Für Maßnahmen der energetischen Sanierung von Häusern sollte man den Rat von Fachleuten einholen, meint die Verbraucherzentrale des Saarlandes. Künftig werden die Beratungszeiten ausgeweitet.

Die Verbraucherzentrale verbessert ihr Service-Angebot. Speziell für Berufstätige bietet sie jetzt in mehreren Städten und Gemeinden im Saarland Energieberatung am späten Nachmittag an, heißt es in einer Stellungnahme.

Die energetische Sanierung älterer Häuser stellt Verbraucher vor viele Fragen. Besonders kostenintensiv ist das Dämmen der Fassade in Verbindung mit der Fenstererneuerung. Bei der Planung sowie bei der Beurteilung der Kostenvoranschläge sollte der Rat neutraler Fachleute in Anspruch genommen werden, empfiehlt Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale. Um auch den Berufstätigen die Vorteile der Energieberatung zugänglich zu machen, erweitert die Verbraucherzentrale ihre Öffnungszeiten.

In Kirkel können späte Termine bis 17.40 und 18 Uhr in Anspruch genommen werden. Guter Rat muss also weder teuer noch zeitaufwendig sein, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium. Alle Interessenten, die sich über Wärmedämmung, Solarenergie oder Stromsparen schlau machen wollen, müssen sich anmelden.

Termine zur Energiesparberatung in einer der 16 Beratungsstützpunkten im Saarland können in der Verbraucherzentrale in Saarbrücken vereinbar werden unter Telefon (0681) 5 00 89 15.

Anmeldung zur persönlichen Energieberatung sind außerdem wie folgt möglich: Homburg, Kreisverwaltung, Am Forum 1, Zimmer 432, Telefon (0 68 41) 1 04 84 34, in Kirkel im Rathaus, Hauptstraße 12, Telefon (0 68 41) 80 98 22.

vz-saar.de