1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

TV Limbach mit Niederlage in der Tischtennis-Regionalliga

Tischtennis-Regionalliga : Tischtennis: Der TV Limbach wartet weiter auf den ersten Punkt

Auch im 13. Saisonspiel ist den Tischtennissspielern des TV Limbach in der Regionalliga Südwest der erste Punktgewinn verwehrt geblieben. Das Schlusslicht unterlag am Samstag beim Tabellendritten SV Plüderhausen mit 1:9. Nach den drei Eröffnungsdoppeln stand es zwar bereits 3:0 für den Gastgeber, doch es gab dabei allerdings teilweise richtig enge Satzergebnisse.

Auch im Einzel gelang es den Limbachern nicht, die engen Partien zu ihren Gunsten zu entscheiden. So konnte letztlich nur Mathias Hübgen bei seinem 3:1-Erfolg über Tobias Tran punkten.

„Es war ein richtig ordentliches Auswärtsspiel von uns. Es gab auch einige Chancen, um das Ergebnis knapper zu gestalten. Gut gespielt hat Philipp Schmidt. Unser stärkster Spieler ist momentan Mathias Hübgen, der ja auch in der nächsten Saison auf Position eins agieren wird“, erklärte der Limbacher Routinier Christian Schleppi. Auch für ihn sei beim 1:3 gegen Sebestyen Kovacs mehr möglich gewesen. Für die Limbacher geht es am Sonntag, 8. März, um 11 Uhr mit der Heimpartie gegen den Tabellenfünften SV Salamander Kornwestheim weiter. In der Vorrunde hatten sich die Saarländer in Kornwestheim deutlich mit 0:9 geschlagen geben müssen. „Sie sind deutlich stärker als wir. Aber bisher fehlt in der Rückrunde ihre japanische Nummer eins Carlos Ishida. Falls das auch bei uns so ist, haben wir vielleicht eine kleine Chance, zumindest in die Nähe eines Punktgewinn zu kommen“, meinte Schleppi. Das Ziel laute weiterhin, nicht ohne Punktgewinn abzusteigen.