1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

TV Kirkel verliert nach großem Kampf nur knapp

TV Kirkel verliert nach großem Kampf nur knapp

Es will einfach nicht klappen mit dem nächsten Sieg für die Handballer des TV Kirkel . Auch im zehnten Spiel in Folge blieb der Drittletzte der Saarlandliga ohne Punktgewinn. Am Samstagabend gab es in der Burghalle mit 30:33 (17:18) eine Heimniederlage gegen den Tabellenfünften TV Merchweiler . Da aber der Vorletzte HC St. Johann Saarbrücken und Schlusslicht VTZ Saarpfalz II weit abgeschlagen sind, werden die Kirkeler mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in der Liga bleiben.Der verletzungsbedingt weiter arg geschwächte TV Kirkel musste beim Stand von 5:14 ein Heimdebakel befürchten.

Kirkels Trainer Mike White, der wegen Spielermangels selbst mitwirkte, nahm eine Auszeit. ,,Ich habe einiges umgestellt, und es klappte auf einmal wieder viel besser", berichtete er. Für Torhüter Lukas Löhr stand nach 15 Minuten Lukas Berger aus der dritten Mannschaft im Kasten. ,,Er machte seine Sache mehr als ordentlich", lobte White.

Über 6:14 und 10:16 kamen die Kirkeler bis zum 16:16 wieder heran. Zur Pause führte Merchweiler knapp mit 18:17.Die Partie blieb lange Zeit auch im zweiten Spielabschnitt offen. Meistens führte Merchweiler knapp. Kirkel ging beim mit 27:26 erstmals in Führung, doch dann fehlte den TVK-Spielern die Kraft, um auch in der Schlussphase dem TVM Paroli zu bieten. White war mit der Leistung seiner Spieler sehr zufrieden. Er sagte: ,,Mir standen auf der Bank nur zwei Feldspieler zum Wechseln zur Verfügung. Das reichte einfach am Ende nicht mehr."

Die Tore für Kirkel : Michael Bauer 8, Jelle van Donkersgoed 5, Frederik Simon 4, Robin Schweizer 4, Mike White 3, Christian Boscolo 2, Filip Wendel 2, Marius Ruffing, Marc Hoffmann 1.