SV Altstadt verpflichtet vor Abstiegsduell Frank Rothfuchs als Trainer

SV Altstadt verpflichtet vor Abstiegsduell Frank Rothfuchs als Trainer

Der SV Altstadt hat für die neue Saison Frank Rothfuchs als Trainer verpflichtet. Der 42-Jährige war bislang beim Fußball-Landesligisten SV Schwarzenbach im Amt und sucht nun beim Verein aus der Bezirksliga Neunkirchen eine neue Herausforderung. "Ich hatte gute Gespräche mit dem Vorstand. Auch die Strukturen mit dem großen Rasenplatz, dem Hartplatz nebendran, dem schönen Sportheim und der Halle im Winter haben mich überzeugt", sagt Rothfuchs, der es von seinem Wohnort Reiskirchen nach Altstadt nicht weit hat. Angebote hätte es auch von höher spielenden Vereinen gegeben, allerdings sei er dazu derzeit "beruflich einfach zeitlich zu stark eingespannt". Mit Schwarzenbach ist Rothfuchs zum Saisonfinale spielfrei und wird die Runde wohl als Tabellenfünfter abschließen.

Der SV Altstadt möchte nächste Saison in die Bezirksliga Homburg wechseln. "Der Verband ist darüber informiert. Es gibt allerdings keine offizielle Aussagen, ob es klappt oder nicht", sagt Altstadts Vorsitzender Markus Alt. Zunächst gilt es aber, den Klassenverbleib in der Bezirksliga Neunkirchen zu schaffen. Dabei kommt es am Sonntag um 15 Uhr in Altstadt quasi zu einem Endspiel, wenn der Tabellen-Dreizehnte den einen Rang schlechter positionierten SV Stennweiler zu Gast hat. Alt: "Vor uns liegen mehrere Teams mit nur einem oder zwei Punkten mehr. Daher müssen wir unbedingt gewinnen, um zumindest noch einen Platz gutzumachen. Schließlich ist es noch unsicher, wie viele genau absteigen." Der bisherige SVA-Trainer Thomas Schmittberger glaubt: "Falls es bei drei Absteigern bleibt, würde uns am Sonntag ein Punkt reichen."