Sozialkaufhaus: Sozialkaufhaus feiert mit viel Sonnenschein

Sozialkaufhaus : Sozialkaufhaus feiert mit viel Sonnenschein

Die Limbacher Einrichtung freute sich am Wochenende über zahlreiche Gäste, die die soziale Idee unterstützen. 

() Gutes tun, anderen helfen ist beim Sozialkaufhaus in Limbach ja ohnenhin Programm. Dass sich dies auch beim Sommefest niederschlug, ist da nicht weiter verwunderlich. Nachdem man Tage zuvor noch Bedenken hatte, dass das Fest wetterbedingt ins Wasser fallen würde, wurden die vielen ehrenamtlichen Helfer bereits am Vormittag mit viel Sonnenschein belohnt. Bereits ab 11 Uhr kamen viele Besucher vorbei, um das Kaufhaus an seinem Tag der offenen Tür zu besichtigen und sich anschließend mit köstlichen Leckerbissen unter blauem Himmel im Freien vor dem Kaufhaus verwöhnen zu lassen. Ab 14 Uhr kamen die Bewohner des ASB-Seniorenheimes Limbach vorbei. Sie waren vom Verein Leuchtender Stern - dem Trägerverein des Sozialkaufhauses - im Besonderen eingeladen worden, hieß es in einer Mitteilung des Kaufhauses. Einige kamen mit ihrem Rollator vom Seniorenheim zu Fuß zum Kaufhaus, andere wiederum wurden von einem Kleinbus des Sozialkaufhauses abgeholt und am späten Nachmittag wieder nach Hause gebracht. Es war eine willkommene Abwechslung für die Heimbewohner, die augenscheinlich das Fest genossen. Dazu beigetragen hat auch ein Gaukler, der die anwesenden Besucher immer wieder zum Lachen brachte, worüber sich der Vereinsvorsitzende Walter Meyer und die Kaufhaus-Chefin Bianca Rau im Hinblick auf die Besucher aus dem Seniorenheim besonders freuten. Es war  ein gut besuchtes Fest, an dem auch viele Familien aus Limbach und der Umgebung teilnahmen.

Der Erlös aus den sozialen Verkaufsentgelten kann dank der vielen Kuchenspenden aus der Bevölkerung wieder einem guten Zweck zugeführt werden, denn wirtschaftliche Not könne man im Umfeld immer wieder finden, wenn man die Augen offen halte, schreiben die Macher weiter. Abgerundet wurde das Festprogramm durch Kinder-Schminken, was von den kleinen Besuchern mit Begeisterung in Anspruch genommen wurde. Neben demBürgermeister der Stadt Homburg, Klaus Roth, brachte auch der Bürgermeister von Kirkel, Frank John, eine besondere Grußbotschaft und wünschte dem Sozialkaufhaus im Hinblick auf seine „unersetzliche Aufgabenstellung für die Bedürftigen“ weiter viel Erfolg.
Der Verein Leuchtender Stern wünscht sich, dass sich die ungebrochene Spendenbereitschaft der Bevölkerung auch durch eine größere Mitgliedschaft im Verein ausdrücken würde. Das Besondere Kaufhaus ist weiter auf Sachspenden der Bevölkerung angewiesen. Das Kaufhaus ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, samstags von 10  Uhr bis 14.00 Uhr. Kontakt für Spenden und alle, die dem Verein beitreten möchten, Tel. (0 68 41) 9 73 50 10.