1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

So sexy ist das Landleben: Landjugendbund Saar arbeitet an einem Kalender in zweifacher Ausführung

So sexy ist das Landleben: Landjugendbund Saar arbeitet an einem Kalender in zweifacher Ausführung

In einer Ausgabe mit weiblichen Models, in einer mit männlichen soll es bald einen neuen Kalender des Landjugendbundes Saar geben – ein bisschen sexy und vor allem modern. Auch die Vorsitzende des Landjugendbundes selbst macht mit.

Die Sonne lacht an diesem Samstag im Juni unübertroffen fröhlich auf den Hof der Familie Körner am Rand von Altstadt herab. Es sind wohl nicht nur gefühlte 30 Grad im Schatten. Der Himmel ist blitzblank blau, die Farben des Landlebens wirken unglaublich lebendig. Mitten drin in diesem Idyll: Julia Kliver, ihre Freundin Vanessa und Fotograf Christian Smeriglio. An einem großen Stapel von Baumstämmen haben die drei sich versammelt. Julia vor der Kamera, Vanessa und Christian dahinter.

Es wird sich in Positur geworfen, eine große Kettensäge dient neben der traumhaften Altstadter Kulisse als Requisite. Auf italienisch gibt Christian seine Anweisungen, Vanessa übersetzt und Julia probt sich als Fotomodel. Dahinter steckt eine große Sache: Nach diesem Wochenende will der Landjugendbund Saar alle Bilder für seinen Kalender 2016 im Kasten haben.

Schon zwei Kalender hat der Verband in der Vergangenheit herausgebracht, immer ein bisschen sexy, immer mit Bildmotiven, die davon erzählen sollen, wie das Landleben so ist. Oder sein sollte. Oder sein könnte. Für die 2016er Auflage wurde extra Christian aus Italien eingeflogen, der Kontakt kam über Vanessa zu Stande. Für Julia Kliver bedeutet das Wochenende dabei nicht nur einen Ausflug in die Welt der Models , sondern auch jede Menge Verantwortung für die ganze Organisation. Immerhin ist sie die Vorsitzende des Landjugendbundes Saar. Und sie ist der Motor für das erneute Kalenderprojekt. Für das hat sie an diesem Samstag einige Mädchen gewinnen können, die für das Leben auf dem Land werben wollen und sich dafür mit einem Kälbchen, in einem Melkstall oder eben auch mal mit der Kettensäge in der Hand von Christian ablichten lassen. Neben den ländlichen Motiven als Staffage setzen die jungen Frauen durchaus auch ihre Reize ein, das ist gewollt. Aber nie anstößig, eben nur ein bisschen sexy. Am Tag drauf soll dann die männliche Landjugend vor die Kamera.

"Wir wollen auch zeigen, wie die Landwirtschaft heute aussieht", erzählt Julia, bevor sie sich von Rebecca van Echten für ihren Moment vor der Kamera stylen lässt. Dass man durchaus auch auf eine charmant aufreizende Bildsprache setzt, ist Kalkül. "Um wirkliche Aufmerksamkeit für den Kalender zu erzielen, wäre ein normales Bild in der dreckigen Arbeitshose nicht unbedingt sinnvoll." Dabei sei es, gesteht Julia ein, für die dritte Auflage des Kalenders nicht gerade leicht gewesen, weibliche und männliche Models aus dem Kreis des Landjugendbundes zu gewinnen. Denn: "Der eine oder andere wollte einfach nicht mehr, weil er oder sie schon in den ersten beiden Kalendern zu sehen war."

Zudem gebe es 2016 zum ersten Mal zwei getrennte Kalender für Frauen und Männer. "Deswegen brauchen wir mehr Models , das ist dann schon nochmal schwieriger." Vor allem, wenn man bedenke, dass der Landjugendbund im Saarland gerade mal zwischen 120 und 150 Mitglieder habe. Bundesweit zähle man aber satte 100 000 Aktive, damit sei man der größte Jugendverband im ländlichen Raum.

Diese für ganz Deutschland durchaus respektable Zahl ergebe sich auch deswegen, erzählt Julia, weil der Verband eben nicht nur Jugendliche anspreche, die unmittelbar in der Landwirtschaft tätig seien, sondern generell junge Männer und Frauen, die einfach im ländlichen Raum lebten. In diesem Umfeld sei der Landjugendbund auch gesellschaftspolitisch aktiv, "Internetanbindung und Verkehrsinfrastruktur auf dem Land sind auch unsere Themen". Wenn nicht gerade scharf mit der Kamera geschossen wird.

 Rebecca van Echten (links) sorgt als Visagistin dafür, dass alle Models, so wie Julia Kliver, vor der Kamera im besten Licht erscheinen.
Rebecca van Echten (links) sorgt als Visagistin dafür, dass alle Models, so wie Julia Kliver, vor der Kamera im besten Licht erscheinen.
 Mit erfahrenem Auge hält Fotograf Christian Smeriglio Motiv um Motiv des Kalender beim Shooting auf dem Hof der Familie Körner in Altstadt fest.
Mit erfahrenem Auge hält Fotograf Christian Smeriglio Motiv um Motiv des Kalender beim Shooting auf dem Hof der Familie Körner in Altstadt fest.

Zum Thema:

Mit der nunmehr dritten Auflage seines Jahres-Kalenders nach 2011 und 2012 will der Landjugendbund Saar das Leben junger Menschen auf dem Land ins rechte Licht rücken. Die Bildsprache ist dabei modern und durchaus gewollt sexy. Geht alles nach Plan, dann wird der Kalender für 2016 im September fertig sein, erstmals dann in zwei unterschiedlichen Ausgaben, eine mit weiblichen Models , eine mit männlichen. Alle Darstellerinnen und Darsteller der beiden Kalender kommen dabei aus dem Kreis des Landjugendbundes Saar selbst. thw