Seit zwei Monaten ohne Punkt

Der TV Kirkel hat seine lange Negativserie in der Handball-Saarlandliga auch am Samstag nicht stoppen können. Nach der 28:37 (15:19)-Niederlage beim Tabellendritten TuS Brotdorf warten die Kirkeler nun schon seit elf Spielen auf einen Sieg.

Nur ein einziger Punkt (beim 32:32 gegen die HSG Dudweiler/Fischbach) sprang in dieser Zeit heraus. Seit dem 14. Februar ging Kirkel komplett leer aus. In der ersten Halbzeit hielten die weiterhin stark ersatzgeschwächten Kirkeler die Begegnung beim Favoriten in Brotdorf noch einigermaßen offen. Über 4:2, 10:7 und 15:12 erspielte sich der Gastgeber in der Seffersbachhalle aber eine 19:15-Pausenführung.

,,Im zweiten Spielabschnitt lief es nicht mehr ganz so gut bei uns", haderte Kirkels Rückraumspieler Michael Bauer, mit sechs Toren zweitbester Torschütze des TVK in Brotdorf . ,,Wir ließen einige Torchancen aus. Die Niederlage wäre ansonsten knapper und erträglicher ausgefallen."

Der TuS führte mit 24:18, dann kassierten die Gäste auch noch einige Zeitstrafen. Brotdorf nutzte seine spielerische Überlegenheit weiter aus, um über 27:21 und 34:24 bis zum 37:28-Endstand weiter davonzuziehen.

Bauer hofft in den letzten drei Saisonspielen noch mindestens auf einen Sieg. Zunächst geht es für den Drittletzten am Sonntag um 18 Uhr in der Burghalle gegen Schlusslicht VTZ Saarpfalz II. Aber auch am letzten Spieltag im Heimspiel gegen den Vorletzten HC St. Johann Saarbrücken sollten Punkte möglich sein.

Die Tore für den TV Kirkel : Christian Boscolo 7, Michael Bauer 6, Mike White 6, Jelle van Donkersgoed 5, Marc Hoffmann 1, Frederik Simon 1, Robin Schweitzer 1, Filip Wendel 1.