Drehs mit Ronaldo, Lewandoswki und Co. Wie diese Amateurfußballer aus dem Saarland zu Youtube-Stars wurden

Limbach · Unglaublich, aber wahr: Ein Amateurfußballer vom FC Palatia Limbach und seine Freunde sind auf Du und Du mit Weltstars und drehen Videos, die bei Youtube Millionen sehen.

 Auch der „Titan“ gehört zu jenen Stars, die die Youtube-Stars „Freekickerz“ in ihrer damaligen Besetzung getroffen haben (von links): Tim Mohr, Karol Jania, Oliver Kahn, Jan Stemmler und Michael Rauf.

Auch der „Titan“ gehört zu jenen Stars, die die Youtube-Stars „Freekickerz“ in ihrer damaligen Besetzung getroffen haben (von links): Tim Mohr, Karol Jania, Oliver Kahn, Jan Stemmler und Michael Rauf.

Foto: Mohr

Nicht wenige Amateurfußballer stellen auf dem Platz gefilmte Szenen ins Internet. Offensivspieler Tim Mohr vom Verbandsliga-Spitzenreiter FC Palatia Limbach hatte mit Freunden in der Silversternacht von 2009 auf 2010 eine ähnliche Idee. Sie beschlossen, ihre Tricks und Torschüsse auf einem Youtube-Kanal zu platzieren. Ein paar Tage später wurde die aus einer Bierlaune heraus entstandene Idee umgesetzt. Die „freekickerz“ waren geboren. „Wir hätten damals nie und nimmer mit dieser Resonanz gerechnet“, sagt Mohr. Die „freekickerz“ sind außer dem 30-Jährigen noch Konstantin Hert, Jan Stemmler, Felix Casalino sowie Martin Luzie. Mittlerweile haben sie mehr als 8,6 Millionen Abonnenten und sind einer der meistabonnierten deutschen Youtube-Kanäle.