1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Rotes Kreuz bildet in Kirkel wieder Therapiehundeteams aus

Rotes Kreuz bildet in Kirkel wieder Therapiehundeteams aus

Viele Menschen fühlen sich durch die Nähe zum Hund angesprochen, sie leben auf, erfahren ihr Leben intensiver. Was liegt näher, als kranken, hilfsbedürftigen oder behinderten Menschen den Kontakt zum Hund gezielt zu ermöglichen?

Das schaffen Therapiehundeteams.

Das Deutsche Rote Kreuz bietet allen Hundebesitzern die Möglichkeit, als Therapiehundeteam aktiv zu werden. Ab 25. September findet wieder eine Ausbildung des DRK-Ortsvereins Kirkel , Eisenbahnstraße 13 (im Nebengebäude der Feuerwehr), in Kirkel-Neuhäusel statt. Rasse und Größe des Hundes spielen keine Rolle. Der Hund sollte mindestens zwei Jahre alt sein und der Hundeführer volljährig.

Ein Therapiehundeteam besteht aus einem ausgebildeten Therapiehund und "seinem" Menschen. Die Ausbildung beinhaltet einen Eingangstest, eine theoretische und praktische Ausbildung, Hospitationen mit der Ausbilderin und einer schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung. Die Ausbildung kostet für DRK-Mitglieder 500 Euro, für Nichtmitglieder 650 Euro. Die Ausbildungstermine eignen sich für Berufstätige.

Interessierte werden um eine Anmeldung beim Landesverband Saarland des Deutschen Roten Kreuzes, Christine Krafczyk, unter der Telefonnummer (0681) 5 00 42 55 gebeten.

therapiehunde-saar-pfalz.de