Rettungskräfte mussten Wohnungstür in Kirkel-Neuhäusel aufbrechen

Feuerwehr : Wohnungstür musste aufgebrochen werden

Die Feuerwehr Kirkel-Neuhäusel ist am Sonntag zu einem Einsatz ausgerückt, die Wehrleute mussten dabei eine Wohnungstür notöffnen. Gegen 12.20 Uhr wurde der Löschbezirk alarmiert. Der bereits zuvor informierte Rettungsdienst musste aufgrund der Notrufmitteilung davon ausgehen, dass die Bewohnerin gestürzt war und die Tür nicht mehr selbstständig öffnen konnte, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt.

Diese Einschätzung bestätigte sich in der Folge durch einen telefonischen Kontakt. Nach der Notöffnung der Tür wurde die Patientin an den Rettungsdienst übergeben. Die Feuerwehr war ungefähr eine Stunde im Einsatz, wie es abschließend heißt.