1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Nur Pannenfahrzeug statt brennendem Auto auf der Autobahn

Nur Pannenfahrzeug statt brennendem Auto auf der Autobahn

Zum wiederholten Mal innerhalb von vier Tagen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Limbach in den frühen Freitagmorgenstunden aus den Betten gerissen. Gemeldet wurde ein Autobrand auf der Autobahn 6 zwischen Neunkircher Kreuz und der Anschlussstelle Homburg.

Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass es sich lediglich um ein Pannenfahrzeug handelt, das weder brennt noch Treibstoffe verliert. Der Einsatz für alle anrückenden Kräfte des Löschbezirks Limbach und Altstadt mit insgesamt 25 Einsatzkräften wurde abgebrochen, wie es in der Pressemitteilung des Löschbezirks weiter heißt.

Zuvor wurde der Löschbezirk Limbach am Donnerstag um 6.25 Uhr alarmiert, weil eine Brandmelde-Anlage in einem Gewerbegebiet in der Julius-Probst-Straße ausgelöst wurde. An der Einsatzstelle angekommen, konnte zügig Entwarnung gegeben werden. Ein Rauchmelder hatte aufgrund von Rauchentwicklung im Produktionsprozess ausgelöst. Nach der Erkundung war kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr erforderlich. Der Einsatz war nach rund 30 Minuten für die mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften angerückte Feuerwehr beendet, wie es weiter heißt. Der Rettungsdienst und die Polizei waren ebenfalls vor Ort.