1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Musikalische Zeitreise im Kunststall Altstadt

Konzert : Musikalische Zeitreise in Altstadt

Am Samstag beginnt im Kunststall in der Turmstraße um 19.30 Uhr das Konzert mit dem „Chronatic Quartet‟.

Boygroup-Ikone Robbie Williams kombiniert mit dem barocken Antonio Vivaldi, der legendäre Queen-Frontmann Freddie Mercury zusammen mit Johannes Brahms auf der Bühne, Supertramp macht mit Wolfgang Amadeus Mozart gemeinsame Sache und Orgelspezialist Johann Sebastian Bach zieht mit Jon Bon Jovi alle Rock-Register: Eine spannende Melange der Musikstile beinahe aller Zeiten steht im Altstadter Kunst und Kulturzentrum Kunststall morgen, 5. Oktober auf dem Programm. Und die Musiker mitsamt den Musik-Fans stehen schon in den Startlöchern.

Im großen Saal des Gehöfts in der Turmstraße beginnt um 19.30 Uhr das Konzert mit dem ganz besonderen Chronatic Quartet. Credo und Motto der vier Bandmitglieder: in Sachen Musik Zeit und Raum aus den Angeln zu heben sowie im gleichen Atemzug Liebhaber unterschiedlichster Richtungen unter einen Hut zu kriegen und zu begeistern.

Ursprünglich als „Fourtissimo“ gegründet, ist das Quartett bereits seit über zehn Jahren auf Tour. Der Kulturpreis der Stadt Saarlouis 2016, verschiedene Veranstaltungen des Saarländischen Rundfunks, der Auftritt beim Deutschlandfest in Berlin sowie zahlreiche Konzerte im In- und Ausland finden sich im Portfolio des Ensembles.

2018 erfolgt der „Relaunch“; seither stehen Tobias Paulus (Violine, aus Schwalbach-Elm), Marco T. Alleata (Bass, Krefeld), Benedikt ter Braak (Piano, Duisburg) und Jan Friedrich (Schlagzeug, Blieskastel) als Chronatic Quartet auf der Bühne und arrangieren Musikstile und Kompositionen quer durch die Zeiten zu einer neuen Einheit. Aber auch fantasievolle Eigenkompositionen fehlen nicht in ihrem Repertoire.„Wir sprechen mit unserem Programm alle Menschen an, die gerne Musik hören, denn für uns ist Musik etwas Zeitloses. Musik ist Musik, ob es jetzt Klassik ist, Rock, Pop oder der Soundtrack eines Films“, skizziert Pianist Benedikt ter Braak – „alle Genres tragen etwas Schönes in sich.“ Virtuose musikalische Darbietungen, spannende Geschichten, Comedy-Einlagen, Blicke hinter die Kulissen: Ein Abend mit dem Chronatic Quartet sei der vertonte Dialog zwischen Generationen, sei eine Reise durch die vierte Dimension unter der Parole „Classic Rocks Pop“.

Einlass zum Konzert im Altstadter Kunststall ist eine halbe Stunde vor Konzertbeginn, also um 19 Uhr, Tickets gibt es an der Abendkasse für 15 Euro bzw. für 12 Euro im Vorverkauf, Tel. (0 68 41) 817 94 70. Da es in der Altstadter Turmstraße keine Parkplätze gibt, werden die Besucher gebeten, ihre Fahrzeuge auf dem Friedhofsparkplatz am Straßenende abzustellen.