Mit Texten gegen Kinderarmut

Limbach. "Wir wollen durch dieses Konzert obdachlosen Kindern und Jugendlichen im Saarland helfen, den Weg in ein normales Leben zurück zu finden", sagte Johannes Weis im Gespräch mit unserer Zeitung. Weis veranstaltet am Samstag, 15. August, ein HipHop-Konzert im Jugendzentrum Limbach

Limbach. "Wir wollen durch dieses Konzert obdachlosen Kindern und Jugendlichen im Saarland helfen, den Weg in ein normales Leben zurück zu finden", sagte Johannes Weis im Gespräch mit unserer Zeitung. Weis veranstaltet am Samstag, 15. August, ein HipHop-Konzert im Jugendzentrum Limbach. Der Erlös soll der Awo-Saarland-Stiftung zugute kommen, die unter anderem jugendlichen Obdachlosen im Saarland bei der Wohnungs- und Arbeitssuche hilft.Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr. Fünf Bands aus Homburg und Umgebung wollen ihre Stimmen gegen Kinderarmut erheben und das Publikum mit intelligenten Texten begeistern. "Wir werden an diesem Abend alles geben. Unsere Bühnenshow wird eine Mischung aus gesellschaftskritischen Texten und bitterbösem Humor. Mit krassen Zeilen und Ironie wollen wir ein Zeichen gegen Kinder- und Jugendarmut im Saarland setzen", verriet Alpay Tsitak von der Homburger Band Sprachlos, die vor Kurzem ein Musikvideo mit dem Titel "USA" im Internet veröffentlicht hat. "Uns ist es hierbei sehr wichtig, dass der Erlös direkt an Kinder und Jugendliche im Saarland geht. Wir appellieren damit an die Solidarität und den Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft", fügte Tsitak hinzu. Neben Sprachlos werden auch Doppelpakk aus Zweibrücken, sowie Rapel, Chiko, Mentor und De Facto aus Erbach mit Musik gegen Kinder-und Jugendarmut demonstrieren. "Wer uns auf dem Kinder- und Jugendfest in Homburg gesehen hat, weiß, dass wir viel Power und Energie haben. Wir reflektieren über unser Leben und geben dem Publikum etwas für die Seele", sagte Hysanet Kryezeu, der sich mit Künstlernamen De Facto nennt. Reber Tarboush alias Rapel sieht das ähnlich. Er möchte mit cleveren Texten und Wahrheiten über das Leben und seine Tücken die Menschen emotional mitreißen, so Tarboush im Gespräch mit der SZ. Die Rapper werden an diesem Abend unterstützt von DJ Elephant, der mit bürgerlichem Namen Andy Bornträger heißt. Dieser lässt auch nach dem Konzert noch die Plattenteller kreisen und legt das Beste an deutschem und amerikanischem Hip-Hop auf. Der Eintritt kostet drei Euro an der Abendkasse. Während der Veranstaltung können Spenden für die Awo-Saarland-Stiftung abgegeben werden. "Wir appellieren damit an den Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit"Alpay Tsitak