Kunstveranstaltung mit Peter Köcher in Bexbacher Ausstellungsräumen

Köcher und Kunst : Kunst im Gespräch in der Produzentengalerie Köcher

Anlässlich der Eröffnung des Bexbacher Cityfestes lädt die Produzentengalerie Köcher am Freitag, 14. Juni, ab 18 Uhr alle Interessierten zu einem kleinen Umtrunk mit Künstlergespräch in der neuen, momentan schon laufenden Ausstellung mit Malerei, Grafik, Objektkunst und Installation von Jutta Bettinger und Peter Köcher im temporären Schauraum der Produzentengalerie in der Rathausstraße 16a in Bexbach ein.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Diese Ausstellung dauert noch bis zum 12. Juli und ist immer freitags von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Sie wird wahrscheinlich wegen der bevorstehenden großen Straßenbaustelle vor der Galerie noch verlängert. Der Zugang zur Galerie ist dann zwar sehr eingeschränkt, aber noch möglich, hieß es in einer Mitteilung weiter. Darüber hinaus ist für Samstag, 6.Juli, noch eine Music-Session mit Ro Gebhardt geplant, zu der ebenfalls eingeladen wird.

„In unserer ländlichen und von der Montanindustrie geprägten Region ist die Hemmschwelle, einen Galerie- oder Ausstellungsraum zu betreten, sich mit zeitgenössischer Bildender Kunst zu befassen oder mit einem eventuell anwesenden Künstler über dessen Arbeiten zu sprechen, sehr groß“, so Peter Köcher. Deshalb möchte er seine Ausstellungsräume als kulturelle Begegnungsstätte anbieten, „ich möchte mit lockeren Veranstaltungsreihen einen kleinen Beitrag dazu leisten, diese Hemmschwellen abzubauen und auch einem sonst kunstfremden Publikum die Möglichkeit bieten, den Kunst- und Ausstellungsbetrieb auch einmal ohne die sonst üblichen Vernissagemodalitäten kennen zu lernen, sich in lockerer Atmosphäre mit der Arbeit von Berufskünstlern vertraut zu machen oder einfach nur bei einem Glas Wein Kunstwerke auf sich wirken zu lassen“, so Köcher weiter.

Von Anfang Januar bis Ende April diesen Jahres arbeiteten die beiden befreundeten Künstler Jutta Bettinger und Peter Köcher im offenen Gemeinschaftsatelier in Bexbach zusammen. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit werden nun in mehreren Ausstellungen präsentiert. Außer im temporären Schauraum sind auch im Wohnatelier von im Steigerweg 15 in Bexbach, in der Union Stiftung in der Steinstraße 10 in Saarbrücken, im Weingut Kerpen in Bernkastel-Wehlen, in der Kreisgalerie in Dahn sowie im Kunsthaus Frankenthal, Werke von Köcher und Bettinger zu sehen. Weitere Ausstellungsorte sowie eine erneute Zusammenarbeit in einem offenen Gemeinschaftsatelier für 2020 sind angedacht. Diese Gemeinschaftsateliers sind während der Arbeitszeiten geöffnet, womit auch hier die Möglichkeit besteht, zwanglos mit den Künstlern in Kontakt zu treten oder ihnen einfach nur beim Arbeiten zuzusehen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung