Sportabzeichen: Gemeinsames Grillen als Lohn für die Strapazen

Sportabzeichen : Gemeinsames Grillen als Lohn für die Strapazen

Altstadter Turner ehren bei einem Grillfest die erfogreichen Absolventen des Deutschen Sportabzeichens 2016.

Der Startschuss in die neue Saison bildete für den Altstadter Turnverein  den Rahmen, um die im vergangenen Jahr erworbenen Sportabzeichen zu verleihen. Für das vergangene Jahr zog Spartenchef Karl-Christian Korst in Sachen Fitnessmedaille ein durchweg positives Fazit: „Es waren 31 an der Zahl und damit sechsmehr als im Vorjahr“. Bei einem kleinen Grillfest erhielten diese 2016er-Absolventen jetzt den Lohn für ihre Strapazen.

Hans Joachim Posten war für dieses Mal der Akteur mit den meisten „Medaillen“: Ihm konnte zum 38. Mal das Abzeichen des Deutschen Olympischen-Sportbundes (DOSB) ans Revers geheftet werden. Ursula Korst, selbst langjährige Abteilungsleiterin des Turnvereins, freute sich über ihr 35. Abzeichen.

Die weiteren erfolgreichen Breitensportler waren im Vorjahr: Bernd Binkle (23), Etienne Binkle (1), Luca Binkle (1), Julienne Binkle (1), Christian Braun (4), Tatjana Braun (6), Jannik Braun (3), Timo Braun (2), Werner Endlein (7), Ottomar Jung (31), Hannah Jung (1), Kathrin Jung (1), Philipp Jung (3), Karl Heinz Kilthau (17), Karl Christian Korst (31), Joshua Korst (2), Samuel Korst (2), Christiane Nagel (3), Petra Paulus (6), Kira Paulus (5), Tamina Paulus (4), Jochen Scheibler (13), Lea Scheibler (10), Luis Scheibler (4), Paul Schmidt (1), Manfred Schwender (32), Franca Thiel (8), Hellen Thiel (3) und Laura Thiel (3).