1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Gegenseitiges soziales Engagement in der Region

Gegenseitiges soziales Engagement in der Region

Der Verein „Leuchtender Stern“, im Einsatz für soziale Zwecke, unterstützt nun ebenfalls einen wohltätigen Verein – die Blieskasteler Schutzengel. Dieser setzt sich für schwer erkrankte und behinderte Kinder ein.

Der Vorsitzende des Schutzengelvereins Blieskastel, Klaus Port, konnte am Dienstag einen Scheck über 1200 Euro für den 20-jährigen Jannik entgegen nehmen. Das Geld stammt vom Vorsitzenden des Vereins "Leuchtender Stern", Walter Meyer, zugunsten des nach einem Verkehrsunfall 2008 schwerstbehinderten Jannik Schewes aus Blieskastel-Pinningen. Der Verein "Leuchtender Stern" ist Träger des Sozialkaufhauses in Limbach, aus dessen Erlöse solche Spendenaktionen erst möglich werden, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Mit dieser Spende sei sichergestellt, dass der 20-jährige Jannik seine viel versprechende Reha-Maßnahme mit einem Anti-Schwerkraft-Laufband am Olympiastützpunkt an der Sportschule Saarbrücken fortführen kann. Jede Einheit dieser speziellen Therapie, die von der Krankenkasse nicht bezahlt werde, kostet 75 Euro. Jannik - trotz seiner Behinderung ein positiver und fröhlicher junger Mann - hatte den Unfall vor acht Jahren selbst verschuldet, so dass für seine Gesundungsmaßnahmen auch keine anderen Kostenträger zur Verfügung stehen. Jannik, zu dessen Zustand die Ärzte nach dem Unfall keine positiven Prognosen stellen konnten, habe durch seinen ungebrochenen Genesungswillen und seine positive Lebenseinstellung an sich selbst ein Wunder bewirkt und sei ein tolles Vorbild für alle Jugendliche mit ähnlichem Schicksal, heißt es weiter.

Extra-Freude für Fußball-Fan

Er könne durch die besonderen Therapien mittlerweile schon wenige Schritte eigenständig gehen. Sein größter Wunsch sei es, sich einmal wieder ohne Einschränkungen bewegen zu können.

Der Vorsitzende des Schutzengelvereins machte Bayern-Fan Jannik noch eine besondere Freude mit zwei Karten zum Bundesligaspiel Mönchengladbach gegen Bayern München im kommenden Jahr.