1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

GdP Saar-Vorsitzender David Maaß und Verfassungsschützer Helmut Albert in Limbach

Mit Polizeigewerkschafter Maaß : Klare Worte gegen rechtsextremen Hass

„Aufstehen gegen rechtsextremen Hass!“ – unter diesem Motto findet an diesem Freitag eine Gesprächsrunde in Limbach statt.

David Maaß, der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) im Saarland, hatte nach dem Terroranschlag von Hanau klar Position als „Polizist, Gewerkschafter und Antifaschist“ bezogen. Es sei an der Zeit, ein klares Zeichen gegen den rechten Terror zu setzen, so seine Intention, formuliert in einem Beitrag bei Facebook.

Maaß’ Aufruf und seine Aussage, die AfD sei als Brandstifterin des Rechtsextremismus eine Schande für Deutschland, hatten bundesweit für Aufsehen gesorgt (wir berichteten).

Das zog wiederum einen Streit innerhalb der großen Koalition im Saarland nach sich um die Frage, ob der Polizei-Gewerkschafter David Maaß seine AfD-kritische Meinungsäußerung hätte in Uniform tätigen dürfen.

An diesem Freitag nun, 6. März, wird Maaß ab 18.30 Uhr im Ratssaal der Gemeinde Kirkel in Limbach, Hauptstraße 12, zusammen mit Helmut Albert, dem Leiter des Verfassungsschutzes im Saarland, unter dem Titel „Von rechter Hetze und Drohbriefen bis zum Terroranschlag – Aufstehen gegen rechtsextremen Hass!“ mit Bürgern die aktuelle Situation vor dem Hintergrund des Mordes am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, des Anschlags auf die Synagoge in Halle und des Terroranschlags von Hanau diskutieren.

Eingeladen zu der Diskussionsrunde hat die SPD-Kreistagsfraktion Saarpfalz und der SPD-Gemeindeverband Kirkel, die Moderation wird in den Händen von Esra Limbacher, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD-Gemeinderatsfraktion und der SPD-Kreistagsfraktion liegen.