1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Fußball-Bezirksliga: Saisonvorschau SV Kirkel

Fußball : Kirkel hat für den Rest des Jahres fast nur Heimspiele

Arbeiten am Platz sorgen für einen kuriosen Spielplan. Bezirksligist verstärkt nicht nur die Mannschaft, sondern auch Trainerteam.

Verstärkung fürs Trainerteam: Milos Jankovic vom Fußball-Bezirksligisten SV Kirkel hat nun einen Co-Spielertrainer an seiner Seite. Der verlängerte Arm des Cheftrainers auf dem Spielfeld ist nun Christian Planz. Der 35-Jährige war zuletzt für den TSV Gau-Odernheim in Rheinhessen aktiv und hat davor im Saarland unter anderem für den FV Oberbexbach, den TuS Fürth, den SV Urexweiler sowie den FSV Jägersburg gespielt. Nun übernimmt er erstmals ein Amt im Trainerteam eines Vereins. Jankovic und er kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit als Spieler des FV Oberbexbach.

„Ich stamme aus Stennweiler und war zuletzt aus beruflichen Gründen in Rheinland-Pfalz unterwegs. Ich bin allerdings ein waschechter Saarländer“, sagt Planz. Neu beim SV sind zudem Marko Nikolic (zuvor in Serbien aktiv), Elias Guckert (SV Rohrbach), Steven Mohr (SG Wustweiler-Hüttigweiler), Mujo Hasanovic (SG Mettlach-Merzig), Cedric Bast (Wiedereinsteiger, früher FC Palatia Limbach) und Nick Leibrock (eigene Jugend). Den Verein mit unbekanntem Ziel verlassen hat Ernes Custic. Jan Weber musste zudem aufgrund eines Kreuzbandrisses seine Aktivenlaufbahn beenden.

„Ich bin hierher gekommen, um Erfolg zu haben. Ich kenne Milos als erfolgshungrigen Trainer. Wir wollen im vorderen Tabellendrittel mitspielen“, meint Planz.

Als die größten Meisterschaftsfavoriten sieht Cheftrainer Jankovic die SG Hassel, die FSG Parr-Altheim und den FV Biesingen. Jankovic will im Training „gerade aufgrund der längeren Pause alles etwas dosierter angehen. Heute vor einem Jahr wollten wir vielleicht zu früh zu viel und haben am Anfang zu viel Gas gegeben. Und da nun noch Corona dazwischen kam, wollen wir erst recht alles etwas ruhiger angehen“, sagt der Cheftrainer.

Wie er weiter berichtet, wird Kirkel voraussichtlich die komplette Vorrunde zu Hause spielen. Denn: „Ab Beginn des kommenden Jahres soll es am Hauptplatz Umbauarbeiten geben und der Trainingsplatz neu angelegt werden“, erzählt Jankovic. Von daher stehe Kirkel vor einer ungewohnten sportlichen Situation: Zunächst ausschließlich Heimspiele, dann aber in der ersten Jahreshälfte des kommenden Jahres nur noch Auswärtspartien.

Testspiele des SV Kirkel: SV Kirkel - SV Auersmacher (A-Junioren) 3:1, SV Kirkel – SF Eiweiler 5:1; Sonntag, 1. August, 17 Uhr: SV Kirrberg - SV Kirkel.