Feuerwehr hilft bei der Bergung eines verunglückten Radfahrers

Im Wald beim Abstäber Hof : Feuerwehr birgt verunglückten Radfahrer

Der Löschbezirk Kirkel-Neuhäusel hat in einem etwa einstündigen Einsatz bei der Bergung eines verunglückten Radfahrers geholfen. Dieser war am vergangenen Freitag, 16. August, im Waldgebiet in der Nähe des „Abstäberhofes“ gestürzt.

Eine Gruppe Radfahrer, die hier zufällig vorbeikam, hatte gegen 13.30 Uhr den Rettungsdienst unter Nennung des nächsten Rettungspunktes alarmiert, teilte die Wehr mit.

Diese auf weiß-grünen Schildern markierten Punkte sind definierte Orte im Wald, die mithilfe von Koordinatenangaben Treffpunkte beschreiben und es eben auch erleichtern, Unfallorte zu finden.

Mit Hilfe dieser Angabe habe der Verunglückte dann auch schnell gefunden und medizinisch versorgt werden können, so die Feuerwehr weiter. Aufgrund des unwegsamen Geländes sei zur Unterstützung des Rettungsdienstes auch die Feuerwehr Kirkel alarmiert worden. Mithilfe einer „Schleifkorbtrage“ wurde der Fahrradfahrer etwa 150 Meter weit bis zum Rettungswagen getragen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung