Ferien-Angebote sind sehr gefragt

Saarpfalz-Kreis. Für Schüler sind Ferien naturgemäß mit die schönsten Wochen des Jahres. Für die Eltern im Prinzip auch. Allerdings reicht häufig der Urlaub nicht aus, um die unterrichtsfreie Zeit an Ostern, im Sommer und im Herbst komplett zu überbrücken. Auch dies war ein Grund für das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises ein Ferienprogramm herauszugeben

Saarpfalz-Kreis. Für Schüler sind Ferien naturgemäß mit die schönsten Wochen des Jahres. Für die Eltern im Prinzip auch. Allerdings reicht häufig der Urlaub nicht aus, um die unterrichtsfreie Zeit an Ostern, im Sommer und im Herbst komplett zu überbrücken. Auch dies war ein Grund für das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises ein Ferienprogramm herauszugeben. "Gerade für Alleinerziehende ist es fast nicht möglich, mit 30 Tagen Urlaub die ganzen Ferien abzudecken", unterstreicht der Leiter der Stabsstelle PR, Udo Steigner. Das Programm ist jedenfalls ein Dauerbrenner, existiert schon seit vielen Jahren, berichtet Steigner. Eine der markantesten Wandlungen im Laufe der Zeit war die Erweiterung auf Oster- und Herbstferien, wurde bereits bei früherer Gelegenheit betont. Zudem wurde die Zielgruppe erweitert. Während vor gut 20 Jahren der Schwerpunkt auf Freizeiten für Kinder lag, werden nun auch Jugendliche (ab 14 Jahren) stärker berücksichtigt, hatte es geheißen. Normalerweise sind jedes Jahr so um die 300 bis 400 Kinder und Jugendliche bei den Aktionen dabei, etliche davon sind Wiederholungstäter. Generell werden die Preise "moderat gehalten", betont Steigner. Schließlich soll das Programm auch und gerade denjenigen offen stehen, die nicht mit ihren Eltern in Urlaub fahren können, weil es vielleicht finanziell einmal klemmt. Was sich bereits seit Jahren zeigt: Die Angebote sind sehr stark gefragt. "Es ist relativ schnell ausgebucht", sagt Steigner. Das gilt generell und ebenso für das aktuell vorliegende Programm. "Für Ostern wird es wirklich eng, und auch die Sommerferien sind schon sehr stark gefragt." Meistens beginne der Ansturm sofort dann, wenn das Programm herauskomme. Das hat in diesem Jahr wie üblich wieder jede Menge zu bieten. So gibt es zum Beispiel Kinderferienfreizeiten, Abenteuerfreizeiten, Fahrten nach Holland, Freizeiten mit Reitstunden, Touren nach Sylt, an die Ardèche sowie eine Bildungsfahrt in die Bundeshauptstadt Berlin. Die ein- bis dreiwöchigen Freizeiten sowie die Tagesausflüge richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 18 Jahren.Im Detail aufgenommen wurde auch die Kurse für Kinder und Jugendliche bei der Sommerakademie der freien Kunstschule Artefix. Das ist eine Premiere, berichtet Steigner. Zwar wurden die Angebote schon immer unterstützt, doch diesmal seien alle 22 Kurse für die Zielgruppe im Programm aufgelistet. Das Programm liegt ab sofort in allen Rathäusern in den Kommunen des Saarpfalz-Kreises aus. Es kann auch auf der Internetseite des Kreises heruntergeladen werden. Weitere Infos gibt's beim Kreisjugendpfleger unter Telefon (0 68 41) 10 41 26. Als nächstes steht vom 29. März bis zum 1. April die Osterfreizeit im ökologischen Schullandheim Spohns Haus in Gersheim an.