Ferien-Angebote im August in der Biosphäre Bliesgau

Kleine Fluchten aus dem Alltag : Ein August-Kurzurlaub vor der Haustür

Noch in den Ferien gibt es tolle Familien-Angebote in der Biosphäre, um sich einen Kurzurlaub zu gönnen oder um den Urlaub zu verlängern.

Es sind zwar gerade Sommerferien, aber nicht alle Leute fahren weg. Wozu auch, wenn es auch zu Hause schön ist? Zumal sich die Herbstferien inzwischen als attraktive Saison etabliert haben und gerade von Familien gerne genutzt werden.

Was schätzen Familien im Sommer? Viele kleine Fahrten, mal ein verlängertes Wochenende, mal einen Kurzurlaub mit gutem Essen in einer schönen Landschaft, möglichst nicht so weit weg von zu Hause. Davon profitieren kleine Destinationen wie der Saarpfalz-Kreis. Das Biosphärenreservat Bliesgau liegt abseits der großen Touristenströme im Südwesten Deutschlands, gleich vis-à-vis vom französischen Lothringen und dem Pfälzer Wald. Hier ein Überblick über die kommenden Veranstaltungen, die von der Saarpfalz-Touristik angeboten werden:

Da ist einmal die Sommerwanderung mit dem Esel unter dem Motto „Getreide und Wiesen“, die am 17. August stattfindet und besonders bei Kinder sehr beliebt ist. Start und Ende ist am Hof Sonnenbogen in Wolfersheim. Die Wanderung widmet sich der Erkundung der „schlafenden Landschaft“: die artenreichen und bunten Wiesen sind abgeerntet, manches Getreide ebenso. Hier und dort wird der Boden gepflügt. Weiter geht es mit den Langohren durch den dunklen kühlen Wald, der angenehmen Schatten spendet, langsames Laufen über Stoppelfelder gehört dazu. Am Ende gibt es regionale Köstlichkeiten im Eselstall, zusammengestellt von Gabi Steinmann aus dem Café Saisonal in Herbitzheim. Kosten: 25 Euro pro Erwachsener, ab 15 Euro pro Kind, Familienkarte ab 65 Euro.

 Am 11. August wird für fortgeschrittene Paddler eine ganztägige, geführte Paddeltour von Reinheim nach Frauenberg angeboten, mit Informationen rund um Flora und Fauna des Biosphärenreservates Bliesgau, inklusive einem Biosphären-Imbiss in der Mittagspause. Beginn ist um 10 Uhr, Ende um 16 Uhr. Die Endzeit ist allerdings eine Richtzeit und kann sich je nach Situation nach vorne und hinten verschieben.

Geführt wird die Tour von Helmut Wolf, Förster, zertifizierter Natur-und Landschaftsführer, Partner des Biosphärenreservates Bliesgau und Kanulehrer der Kanuschule des saarländischen Kanu-Bundes. Treffpunkt für diejenigen, die mit dabei sind: Parkplatz an der Brücke in Reinheim an der Keltenstraße, in der Nähe des europäischen Kulturparks, maximal zehn Personen können mitmachen, das Mindestalter beträgt 12 Jahre. Alle Teilnehmer müssen schwimmen können. Kosten: 75 Euro pro Person.

Eine Reise in die Vergangenheit kann man am 10. August von 10 bis 16 Uhr in Oberwürzbach unternehmen. Wie lebten „Vater, Mutter, Kind“ vor 100 Jahren in unserer Region? Wer übernahm welche Aufgaben im Haushalt und in der Feldwirtschaft? Wer musste die langen Wege zur Arbeit in Kauf nehmen? Und von woher hat man eigentlich die Lebensmittel bezogen? All das und noch viel mehr erfahren die Teilnehmer einer spannenden „Jahrhundert-Tour“ im Heimatmuseum im St. Ingberter Stadtteil Oberwürzbach. Kosten: 29 Euro pro Person.

 Der Bliesgau gehört zu den jüngsten deutschen Unesco-Biosphärenreservaten und wurde im Mai 2009 ausgezeichnet. Ziel der Biosphärenreservate ist die beispielhafte Entwicklung des Zusammenlebens von Mensch und Natur.

Für den Urlaub daheim sind die Urlaubsangebote der Saarpfalz-Touristik der ideale Ideenpool. In zahlreichen Angeboten wird das Thema „Aktiv sein“, wie radeln, wandern, mit dem Entdecken und Schmecken regionaler Produkte kombiniert. Ein weiteres Aktiv-Angebot ist das Felsklettern im Kirkeler Wald, das am 3. und 4. August angeboten wird, jeweils von 10 bis 17 Uhr, am Naturfreundehaus.

Kanufahren wird für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Man ist gemächlich auf der Blies unterwegs, immer unter Anleitung eines Fachmanns. Foto: Eike Dubois
Der Kurs zum Felsklettern in Kirkel ist sehr beliebt. Foto: Eike Dubois

Die Angebotsbroschüre gibt es bei der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefon (0 68 41) 104 71 74; Fax (0 68 41) 104 71 75, E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung