| 20:13 Uhr

Gemeinde Kirkel
Jede Menge beachtlicher Erfolge

 Mehr als 170 auf Kreis-, Landes- und Bundesebene erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aus der Gemeinde Kirkel wurden in der Limbacher Dorfhalle geehrt.
Mehr als 170 auf Kreis-, Landes- und Bundesebene erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aus der Gemeinde Kirkel wurden in der Limbacher Dorfhalle geehrt. FOTO: Markus Hagen
Limbach. Die Gemeinde Kirkel ehrte ihre regional und überregional erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler. Von Markus Hagen

174 Sportlerinnen und Sportler aus der Gemeinde Kirkel waren im vergangenen Jahr auf Kreis-, Landesebene und über die Grenzen des Saarlandes hinaus erfolgreich. Während eines Festabends in der Limbacher Dorfhalle wurden jetzt deren Leistungen besonders gewürdigt.  Bürgermeister Frank John und die Ortsvorsteher von Kirkel-Neuhäusel, Patrick Ulrich, und Limbach, Peter Voigt, sowie der Seniorenbeauftragte der Gemeinde Kirkel-Neuhäusel Hans Peter Schmitt übergaben den besten Sportlern Medaillen, eine Umhängetasche mit dem Emblem der Gemeinde und eine Tafel Schokolade für ihre Erfolge im Jahr 2018.


Der Bürgermeister bedankte sich zunächst auch bei den Vorständen, Trainern und Betreuern sowie bei den Eltern der Nachwuchssportler, ohne deren Hilfe solche Erfolge nicht möglich seien. Nicht nur der Spitzensport, sondern auch der Breitensport werde bei den Vereinen in Kirkel, Limbach und Altstadt betrieben. „Die Gemeinde Kirkel unterstützt diese Sportvereine sehr gerne im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten“, erklärte John. Die nun achte Sportlerehrung gehöre  inzwischen zu den Traditionsveranstaltungen in der Gemeinde. „Ich finde es wichtig, dass unsere besten Sportlerinnen, Sportler und erfolgreichen Mannschaften bei einer solchen Veranstaltung besonders ausgezeichnet werden“, unterstrich der Bürgermeister.

 Danach ging es los mit der langen Reihe an Ehrungen und Auszeichnungen. Erfolgreich schnitten die Turner der TG Saar II ab. Mit fast ausschließlich Sportlern des TV Limbach wurde die zweite Mannschaft der TG  Meister in der dritten Kunstturn-Bundesliga, Gruppe Nord. Zu Meisterehren kam auch der Nachwuchs des FC Palatia Limbach mit der D1-Jugend und D2- Mannschaft in der Saison 2017/18. Die dritte Mannschaft der Palatia  wurde Meister in der Kreisliga B Blies­tal. Meisterschaften holten auch zwei Teams des Tennisclubs Kirkel, wie auch die Poolbillardspieler der zweiten Mannschaft des PBC Joker Altstadt, die die Meisterschaft in der Oberliga holten. Zudem wurde die vierte PBC-Mannschaft Meister in der Bezirksliga.



 Medaillen und Titel holten die Poolbillardspieler aus Altstadt auch bei Einzelentscheidungen und diese sogar bei deutschen Meisterschaften. Bei den Senioren durfte sich Ralf Wack über Platz zwei im Neun-Ball bei der DM und über Rang drei im Acht-Ball freuen. Leon Kohl wurde bei der deutschen Meisterschaft der U 19 jeweils Dritter im Zehn-Ball und 14/1 Endlos. Nationalspieler Sebastian Staab wurde bei den Herren im Poolbillard deutscher Meister im Acht-Ball und Dritter im Neun-Ball. Bei den Europameisterschaften reichte es für ihn zu Platz 17 im Zehn-Ball. Weitere Meisterschaften und Medaillen auf Saarland- und Gauebene holten zudem die Volleyballerinnen des TV Kirkel und auch die Turnerinnen des TV Altstadt und TV Limbach.

 Zu den erfolgreichsten Reitern im Saarland gehört Niklas Betz vom Reit- und Fahrverein Limbach. So wurde er im vergangenen Jahr auf seinem Pferd Contan im Springen als erfolgreichster Reiter 2018 gekürt. Beim deutschen Hallenchampionat wurde er Dritter. Im Team der  Nationalmannschaft der jungen Reiter wurde er beim Nationenpreis in Tschechien Zweiter. Überaus erfolgreich war auch Leichtathletin Claudia Seel im Cross- und Straßenlauf in der Klasse W 45 nicht nur im Kreis und Saarland, sondern auch bei der deutschen und der Europameisterschaft unterwegs. So holte sie sich den Titel als südwestdeutsche Meisterin im Crosslauf und Halbmarathon, Platz acht bei den Europameisterschaften über 3000 Meter und war zudem über die gleiche Distanz für die Seniorenmannschaft des Deutschen Leichtathletik Verbandes beim Länderkampf Deutschland, Frankereich und Belgien im Einsatz.

Für Abwechslung zwischen den einzelnen Ehrungsabschnitten sorgten im Verlauf der Sportlerehrung Mitglieder der Karnevalsgesellschaft „Die Burgnarren“, Sportlerinnen und Sportler des TV Limbach und des TV Altstadt sowie die Tänzerinnen der Tanzakademie von Lisa Merscher.

 Tanzeinlagen der Juniorengarde der Karnevalsgesellschaft Burgnarren sorgten für Unterhaltung bei der Sportlerehrung in der Dorfhalle.
Tanzeinlagen der Juniorengarde der Karnevalsgesellschaft Burgnarren sorgten für Unterhaltung bei der Sportlerehrung in der Dorfhalle. FOTO: Markus Hagen
 Für Abwechslung sorgten auch die gekonnten Vorführungen der Turnerinnen des TV Altstadt.
Für Abwechslung sorgten auch die gekonnten Vorführungen der Turnerinnen des TV Altstadt. FOTO: Markus Hagen