Entschlossen in den Wahlkampf

Kirkel-Neuhäusel. Mit einer Mitgliederehrung am Wochenende hat der CDU-Gemeindeverband Kirkel die Phase der relativen Ruhe nach der verlorenen Bürgermeisterwahl Ende des vergangenen Jahres beendet und sich parteipolitisch auf den Weg in Richtung Kommunalwahl im Juni 2009 gemacht

Kirkel-Neuhäusel. Mit einer Mitgliederehrung am Wochenende hat der CDU-Gemeindeverband Kirkel die Phase der relativen Ruhe nach der verlorenen Bürgermeisterwahl Ende des vergangenen Jahres beendet und sich parteipolitisch auf den Weg in Richtung Kommunalwahl im Juni 2009 gemacht.

Insgesamt zwölf verdiente Mitglieder konnten Andreas Kondziela, Vorsitzender der Christdemokraten in der Burggemeinde, und Stephan Toscani, Saarpfalz-Kreisvorsitzender und Generalsekretär der Landes-CDU, im Restaurant Mühlenweiher für bis zu 50 Jahre Mitgliedschaft mit einer Urkunde, den entsprechenden Ehrennadeln und einem Buchpräsent auszeichnen. Toscani nutzte erwartungsgemäß den Abend dazu, dem Kirkeler Gemeindeverband, dessen Engagement zuletzt mit der verlorenen Bürgermeisterwahl einen deutlichen Dämpfer erhalten hatte, Mut und Entschlossenheit für die anstehenden Urnengänge ans Herz zu legen.

"Ich bitte Euch recht herzlich, gemeinsam mit anzupacken und für ein gutes Ergebnis bei der Kommunalwahl zu kämpfen. Damit die CDU in der Gemeinde Kirkel sagen kann: 'Wir haben zwar die Bürgermeisterwahl verloren, aber wir sind eine starke kommunalpolitische Kraft'. Ihr hattet gute Ideen in der Vergangenheit", so Toscani in Richtung der vielen anwesenden Parteimitglieder, "Ihr habt diese auch zum großen Teil umgesetzt. Und das sollt ihr weiter tun."

Auch Andreas Kondziela nutzte die Gelegenheit, die Mitgliederehrung in einen Kontext mit den anstehenden Aufgaben zu setzen und zeigte sich bemüht, aus der Vergangenheit der altgedienten Parteimitglieder Kraft für die Zukunft zu schöpfen. "Es war in dieser Gemeinde früher nie opportun, sich für die CDU zu engagieren." Stephan Toscani betonte am Rande der Veranstaltung die Bedeutung von Mitgliederehrungen über den parteipolitischen Tellerrand hinweg. "Die Personen, die in dieser Form heute Abend geehrt wurden, haben sich nicht nur über Jahrzehnte für unsere Partei, sondern auch für das Gemeinwesen und die Gesellschaft eingesetzt. Deswegen ist dies auch ein Dank für das Engagement, das die Geehrten für anderen Menschen gezeigt haben."

Auf einen Blick

Anwesende geehrte Mitglieder der CDU Kirkel: Ursula Krüger, Wolfgang Panter (30 Jahre); Armin Hochlenert, Martha Kleis, Ilse Schmeer, Hans-Jürgen Krüger (35 Jahre); Gertrud Homberg, Felicitas Homberg, Otmar Lück, Leo Weismann (40 Jahre); Dr. Karl Lillig (45 Jahre); Alfred Klein (50 Jahre).

Nicht anwesende geehrte Mitglieder: Wilfried Lederer, Werner Frank (30 Jahre); Robert Mauss, Claudia Homberg-Halter, Horst Welsch (35 Jahre); Gerhard Schwartz, Eva Mauss, Gertrud Biehl, Helmut Bechter, Dieter Biehl (40 Jahre); Georg Ludwig, Otmar Lück (45 Jahre); Josef Schulz, Herbert Klein, Gerhard Kempf, Raimund Breier (50 Jahre); Alfons Hirsch (53 Jahre). thw