Ein Ständchen für Klecks Klever

Altstadt. Das war ein Fest! Die kleine Skadi Hagen aus der Regenbogenland-Gruppe des protestantischen Kindergartens Himmelsgarten in Altstadt hat mit einem mit viel Liebe und Fantasie gezeichneten Bild in ihrer Altersklasse den Weihnachtsmalwettbewerb unserer Zeitung gewonnen. Und deswegen kam kein Geringerer als unser rasender Reporter Klecks Klever zu Besuch nach Altstadt

Altstadt. Das war ein Fest! Die kleine Skadi Hagen aus der Regenbogenland-Gruppe des protestantischen Kindergartens Himmelsgarten in Altstadt hat mit einem mit viel Liebe und Fantasie gezeichneten Bild in ihrer Altersklasse den Weihnachtsmalwettbewerb unserer Zeitung gewonnen. Und deswegen kam kein Geringerer als unser rasender Reporter Klecks Klever zu Besuch nach Altstadt. Und der hatte nicht nur ein paar schöne Malbücher für die ganze Gruppe als Geschenk mitgebracht, sondern gleich auch noch viel gute Laune. Hände schütteln hier, sich knuffeln lassen da, viel Lachen, Singen und am Ende noch zwei große, selbst gebastelte Geschenke der Kinder für den mit Spannung erwarteten Besuch - der Morgen konnte sich sehen lassen. "Wir waren alle ganz gespannt", beschrieb Doris Wesely, zusammen mit Eva Omlor und Sandra Schmitt, Erzieherin in der Gruppe, die Stunden vor dem Eintreffen des Besuchs. Der gratulierte der kleinen Skadi für ihr tolles Bild. Gefragt, wie sie auf die Idee zu ihrem tollen Bild gekommen war, sagte sie ganz bescheiden: "Einfach so." Einfach so bereiteten die Jungen und Mädchen der Regenbogenland-Gruppe ihrem gern gesehenen Gast auch einen schönen Vormittag. Fragen konnten die Kinder natürlich auch stellen, denn wann bekommt man schon mal die Möglichkeit, einem echten Profi in Sachen Zeitung "auf den Zahn zu fühlen". Passend zur bunten Erscheinung eine der Fragen: Wie ist das mit den Farben in der Zeitung und wie werden die genau gemischt? Die Antwort blieb Klecks Klever da natürlich nicht schuldig. Als Finale, Höhepunkt und auch als großes Dankeschön an den rasenden Reporter unserer Zeitung gab dann noch ein kleines Ständchen. thw