1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Carsten Baus wird Bürgermeisterkandidat der Kirkeler CDU

Carsten Baus wird Bürgermeisterkandidat der Kirkeler CDU

In den Kirkeler Bürgermeisterwahlkampf kommt Bewegung: Der Gemeindeverband der CDU hat den Altstadter Carsten Baus am Dienstagabend einstimmig als Kandidaten nominiert. Damit stehen bislang mit Amtsinhaber Frank John (SPD ) und nun Carsten Baus zwei Kandidaten für die Wahl des Kirkeler Verwaltungschefs am 11. September fest.

Carsten Baus, geboren am 30. Juli 1970, ist in der Kirkeler Kommunalpolitik kein Unbekannter, so ist er für die CDU sowohl Mitglied des Gemeinderates als auch des Ortsrates Altstadt. Der Jurist, verheiratet und Vater eines Sohnes, ist aktuell Landesgeschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Zuvor war er an unterschiedlicher Stelle als Anwalt tätig.

Seit 2006 ist Baus Mitglied der CDU in Kirkel , neben den genannten Funktionen ist er auch stellvertretender Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Altstadt sowie des Gemeindeverbands der CDU Kirkel . Auch in der Gemeinderats-Fraktion der Christdemokraten hat er den Posten des Stellvertreters. "Seit langem bin ich der Überzeugung, dass ein neuer Bürgermeister nötig ist, um das Potenzial der Gemeinde Kirkel auszuschöpfen", begründete Baus seine Entscheidung auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Nominierung selbst, so Baus, seien sorgfältige Überlegungen und intensive Gespräche mit seiner Frau vorangegangen.

Die Kirkeler CDU begründete das Votum auch mit Baus' Kenntnissen der Kirkeler Verhältnisse und Gegebenheiten. "Als Altstädter kommt er aus der Gemeinde. Er weiß um die Sorgen und Nöte, aber auch um das große Potenzial Kirkels. Und er hat Konzepte und Ideen, hieran ernsthaft zu arbeiten.

Als erfahrender Jurist verfügt er über Sachkompetenz, die Fähigkeit, sich schnell in unterschiedlichste Fragestellungen einzuarbeiten und weiß auch bei Meinungsverschiedenheiten zu vermitteln. Er geht analytisch und kreativ an Probleme heran, ist bodenständig und motiviert." Andreas Kondziela, Gemeindeverbandsvorsitzender der CDU : "Er hat unsere volle Unterstützung."