1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Kirkel

Blaulicht: Zwei Verletzte bei Autounfall zwischen Homburg und Altstadt

44 000 Euro Sachschaden : Schwerer Unfall zwischen Homburg und Altstadt

Zwei Männer sind bei einem Verkehrsunfall zwischen Homburg und Altstadt am Dienstagabend, 29. September, verletzt worden. Wie die Homburger Polizei berichtet, verlor gegen 21.30 Uhr auf der L114 (Homburger Straße) in Fahrtrichtung Altstadt, etwa 75 Meter vor der Eisenbahnbrücke in der Homburger Straße (aus Richtung Ortsstraße kommend), ein 66-Jähriger die Kontrolle über seinen Ford Kuga.

Offensichtlich sei eine plötzlich auftretende gesundheitliche Beeinträchtigung der Auslöser für die kritische Situation gewesen.

Der Mann, der in Richtung Altstadt unterwegs war, kollidierte infolge dessen mit dem vor der Tunnelunterführung wartenden Auto des 24-Jährigen und kam durch den Zusammenprall ins Schleudern. Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach zum Erliegen. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 44 000 Euro. Die beiden Männer mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Wie die Feuerwehr Kirkel mitteilt, sei der Fahrer des umgekippten Fahrzeugs bei ihrem Eintreffen bereits durch eine zufällig vorbeigekommene Krankenwagenbesatzung aus seinem Fahrzeug gerettet worden. An der Einsatzstelle habe sich ein erst kürzlich neu beschafftes Informationssystem zur Ermittlung der verbauten Antriebskomponenten und Sicherheitseinrichtungen bezahlt gemacht. Mit Hilfe des Systems können diverse Gefahrenquellen im Fahrzeug ausfindig gemacht und entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Im konkreten Fall habe man so schnell die Fahrzeugbatterie sowie der Nottrennschalter des E-Antriebes gefunden und getrennt.