Bei kreativev Angeboten die eigene künstlerische Ader entdecken

Bei kreativev Angeboten die eigene künstlerische Ader entdecken

Das neue Jahr startet in der Limbacher Mühle sofort durch. Neben verschiedenen Kreativkursen gibt es viele weitere Möglichkeiten, alte Handwerkskunst zu erlernen und sein Wissen um die Kunst zu erweitern.

Schon unmittelbar nach dem Jahreswechsel läuft in der Limbacher Mühle das neue Kursprogramm an. Sowohl in der "Werkstatt für Buch und Gestaltung" als auch im Rahmen der so genannten "Kreativkurse" bietet der Förderverein des repräsentativen Gemäuers an der Blies - teilweise in Zusammenarbeit mit der saarpfälzischen Kreisvolkshochschule - wieder eine ganze Fülle von Möglichkeiten und Gelegenheiten, sich in alten Handwerkskünsten zu üben, künstlerische Fähigkeiten zu erwerben und Kenntnisse auszubauen. Daneben wird das Gebäude aber auch Schauplatz eines großen Marktes sein - die Rede ist vom zweitägigen Osterbasar. Bis dahin wird aber schon eine ganze Reihe von neuen Kursen, Lehrgängen und "Workshops" in die Gänge gekommen sein. Von Aquaellmalerei über Buchbinden und Kalligrafie bis hin zum originellen Recycling von Tetrapak-Kartons oder zu verschiedenen Floristik-Praktika - wie etwa die Erstellung einer "floralen Muttertagstorte" - reicht die Palette der Angebote. Auch diverse Patchwork-Workshops, in den denen aus Stoffresten ansehnliche Decken oder Kissen gefertigt werden, fehlen nicht. Die Weberei mit mobilen Geräten dieser Variante der Textilherstellung, die Kunst der Druckerei in unterschiedlichen Varianten, Filzen oder Töpferei finden sich gleichsam auf der Kursliste. Quasi Premiere in der Mühle haben zwei Lehrgänge in Sachen "experimentelle Kunst": Techniken dieser Art Malerei werden bereits ab Ende Januar über sechs Wochen hinweg vermittelt.

Wie bis dato üblich, sollte die Anmeldung zu den einzelnen Kursen und Workshops spätestens zwei Wochen vor deren Beginn erfolgen - um rechtzeitige Reservierung zu den Kursen wird also gebeten. Für Interessierte: Das gesamte neue Kursprogramm der Limbacher Mühle kann unter Telefon (0 68 41) 80 98 39 bei Sarah Klein auf dem Kulturamt der Gemeinde Kirkel im Rathaus geordert werden. Es ist auch in der Mühle direkt erhältlich und im Internet unter der Adresse www.limbachermuehle.deeinsehzusehen oder downzuloaden.