Aus Schülern werden Handwerker

Schüler aus 125 Schulen unserer Region, der Pfalz und Frankreich lassen sich ab heute im Handwerkerdorf in die Handwerkskunst des Mittelalters einweisen. Bis 14. Juli geht die handwerkliche Arbeit auf der Burg.

Kaum ist der traditionelle Auftakt der Burg-Saison in Kirkel , der Mittelaltermarkt, erfolgreich absolviert (wir berichteten), startet das "Hauptprogramm" an und auf dem Kirkeler Wahrzeichen, der Burgsommer. Von heute bis zum 14. Juli läuft das komplett ausgebuchte Schulausflugsprogramm, wird das Handwerkerdorf jeden Tag bevölkert von jungen Mittelalter-Fans, für die es wahrlich viel zu tun gibt.

"In diesem Jahr bieten wir 13 Handwerke und Bildungsangebote in unserem Handwerkerdorf", kündigte Sarah Klein vom Amt für Kultur und Tourismus der Gemeinde Kirkel , seit Jahren mit der Organisation des Burgsommers betraut, gestern im Gespräch mit unserer Zeitung an. Die Favoriten sind seit Jahren gleich, da wird auch der Burgsommer 2016 keine Ausnahme machen: "Bei den Jungen ist die Schmiede nach wie vor heiß begehrt, während bei den Mädchen Töpfern und Filzen hoch im Kurs stehen", so Klein.

Der Kirkeler Burgsommer hat auch in diesem Jahr beeindruckende Zahlen aufzuweisen, die die Beliebtheit der Veranstaltungsreihe unterstreichen: "Zum Schulausflugsprogramm kommen in diesem Jahr 5403 Kinder aus 125 Schulen und Kindertageseinrichtungen. Unsere Gäste kommen aus dem Saarland, der Pfalz und dem angrenzenden Frankreich", freut sich Klein.

Und wer trotz ausgebuchtem Schulausflugs-Burgsommer das Mittelalter im Handwerkerdorf erleben will, hat dazu natürlich auch Gelegenheit: "Das traditionelle Ferienprogramm auf der Kirkeler Burg findet in diesem Jahr vom 25. bis 29. Juli statt. In dieser Zeit können täglich von 10 bis 16 Uhr im Handwerkerdorf unter fachkundiger Anleitung mittelalterliche Gewerke ausprobiert werden. Dazu gehören Brot backen, Töpfern, Filzen, Schmieden, Nähen, Steinbild hauen, Armbrust- und Bogenschießen, Schnitzen und vieles mehr", so Klein. Die Tageskarte kostet für Kinder und Jugendliche 13 Euro, für Erwachsene 15 Euro, die Wochenkarte 50/60 Euro.

Nach dreijähriger Pause gibt es am 24. Juli wieder eine Burgolympiade mit mittelalterlichen Disziplinen. Das Erlebniswochenende mit Abendspektakel und Übernachtung im Stroh ist laut Klein für den 23./24. Juli terminiert.

 Erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit: Die Töpferstube im Handwerkerdorf. Foto: Gemeinde Kirkel/Förderkreis Burg
Erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit: Die Töpferstube im Handwerkerdorf. Foto: Gemeinde Kirkel/Förderkreis Burg Foto: Gemeinde Kirkel/Förderkreis Burg

Wer sich anmelden will für die diversen Burgsommer-Veranstaltungen in Kirkel kann das unter Tel. (0 68 41) 80 98 39 oder - 40 tun.