Altstadter Glockenturmfest steht in den Startlöchern

Altstadt · Der alte Glockenturm ist nicht nur das Wahrzeichen von Altstadt, sondern auch Namensgeber des Festes. Auch in diesem Jahr verspricht das Fest wieder einen ganzen Ortsteil in eine große Fanmeile zu verwandeln.

Der alte Glockenturm, das Altstadter Wahrzeichen, ist zum zweiten Mal namensgebend für das Fest, das am ersten Wochenende im September über die Bühne gehen wird. Am Samstag, 6. September, sowie am Sonntag, 7. September, steht der Ortsteil jedenfalls ganz im Zeichen dieser Veranstaltung, die vor vier Jahren anlässlich des 150. Turmjubiläums, seine Premiere hatte.

Zwischen der Einmündung der Homburger Straße und der Bliesbrücke nach Limbach hin wird die Ortsstraße dann wieder zur Festmeile, verspricht Ortsvorsteher Peter Voigt, unter dessen Federführung örtliche Vereine und Interessierte die Veranstaltung derzeit mit Feuereifer vorbereiten. Neben einem reichhaltigen kulinarischen Angebot wird es demnach auch viel Musik geben. Die Bands Seventh Sunrise (samstags ab 20 Uhr) sowie Meet the Beat (sonntags ab 16 Uhr) stehen ebenso auf der Bühne wie die Limbacher Dorfmusik Hacke, die mit zünftiger Blasmusik zum sonntäglichen Frühschoppen ab 11 Uhr aufspielen wird. Zuvor wird auf dem Festgelände ein Gottesdienst abgehalten, der um 10 Uhr beginnt.

Essen und Getränke werden an acht Ständen angeboten, die unter anderem vom Turnverein, vom Sportverein und dessen Jugendförderverein, dem Rassegeflügelzüchtern und dem FCK-Fanclub betrieben werden. Der Kindergarten wartet zudem mit einem kurzweiligen Mitmachangebot auf den Nachwuchs.

Wegen dieser Zweitauflage Glockenturmfestes wird es in Altstadt für Autofahrer kein Durchkommen geben, und auch die Anlieger müssen mit Behinderungen rechnen. So ist ab Freitag, 5. September, 18 Uhr, bis Montag, 8. September, 5 Uhr morgens, der Bereich der Ortsstraße für den Verkehr komplett gesperrt, die Turmstraße ist nur aus Richtung Friedhof her zu befahren.

Der Verkehr in Richtung Limbach wird in der Zeit des Festes über die Homburger Straße und die Kaiserstraße (L 119) umgeleitet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort