40 Jahre dpsg Pfadfinderschaft sankt georg in Homburg

Pfadfinder : 40 Jahre Pfadfinderschaft Sankt Georg

Eine der erfolgreichsten Jugend-Organisationen in Homburg feierte Geburtstag. Oft waren schon die Eltern dabei.

40 Jahre Pfadfinderschaft Sankt Georg dpsg Homburg galt es in der Pfarrkirche in Kirrberg zu feiern. Es war ein großes Ereignis zu dem die Pfadfinder und ihre Leitung eingeladen hatten.

 Die dpsg Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg Stamm Homburg-Zentral wurde am 11. Juni 1979 iauf dem Schlossberg unter dem Stammesvorsitzenden Karl Dejon und dem Kurat, Pfarrer Dr. Schächter, gegründet. Schon im August des gleichen jahres wurde zum Sommerlager nach Hermersberg eingeladen. Die erste feierliche Versprechensfeier fand im Februar 1980 im Elisabethen-Haus in Homburg statt. Im April 1981 folgte der Umzug vom Jugendheim in der Schwesternhausstraße ins Georgshaus in der Kaiserstraße 52. Der nächste Umzug folgte im September 1984. Nun hatte die Pfadfinderschaft im neuen Pfarrheim St. Michael in der Kaiserstraße ihren Sitz.

Mit der Fertigstellung des neuen Pfarrheims am Elisabethenhaus in der Schwesternhausstraße folgte im Oktober 1998 der nächste Umzug des Stames Homburg-Zentral: Im Oktober 2001 schloss man sich der Pfarrei St. Fronleichnam an, in deren Räume man noch im gleichen Jahr zog. Gleich drei Sommerlager fanden im August 2003, mit unter anderem in Korsika und Irland statt. Im Mai 2009 wurde der Rechtsträger- und Förderverein Pfadfinder Homburg-Zentral“ gegründet. Der nächste Meilenstein in der Pfadfinderschaft Homburg fand 2016 statt. Der Stamm Homburg Zentral und der Stamm Ritter von Merburg in Kirrberg wurden zum Stamm Camino Homburg zusammengelegt.

 Heute gehören 70 Mitglieder diesem Stamm an, die sich in verschiedenen Gruppen wöchentlich zu verschiedenen Aktivitäten treffen. Die zwölfjährige Antonia Haas aus Bruchhof gehört der Gruppe ,,Jungpfadfinder“ an. ,,Am besten gefällt mir das jährliche Zeltlager“, erzählt sie am Rande der Jubiläumsfeier zuletzt in Kirrberg. Elisa Forthofer, 14, ist seit sechs Jahren dabei. Ihr Vater ist der Stammeskurat der DSPG Camino Homburg. ,,Mir gefällt es, gemeinsam etwas in der Freizeit zu tun.“ Klar, auch für sie ist das jährliche Sommerlager der Höhepunkt im Veranstaltungskalender, wie auch für den zehnjährigen ,,Wölfling“ Biran Mayer, der seit zwei Jahren bei den Pfadfindern Mitglied ist.

Stammesvorstand Georg Berwanger: ,,Für unsere drei Gruppen gibt es immer wieder altersgerechte Angebote, die sehr gerne angenommen werden.“ Im Alter von sieben Jahren kann man schon bei den Pfadfindern bei der Gruppe ,,Wölflinge“ mitmachen. Berwanger: ,,Wölflinge sind Kinder und natürlcih wollen Kinder spielen.“ Herumtoben, Spaß haben, Neues entdecken, Freunde gewinnen und vieles mehr stehen im Mittelpunkt der wöchentlichen Gruppenstunden, die jeden Freitag von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr in den Jugendräumen des Pfarrheims St. Fronleichnam für die Sieben- bis Zehnjährigen stattfinden.

Die Jungpfadfinder im Alter von elf bis 14 Jahren treffen sich jeden Montag von 17.30 Uhr bis 19 Uhr hier. Hier finden sie die Möglichkeit, durch gemeinsames Handeln in neue Bereiche der Welt vorzudringen. ,,Indem Jungpfadfinder Mut fassen, sich auf neues einzulassen und Neues auszuprobieren, eröffnen sich ihnen neue Horizonte“, erklärt Georg Berwanger dazu. „Jeder von uns ist wichtig und einmalig. Jeder hat seine Stärken und Schwächen, seine Fähigkeiten und seine Fehler.“ Im Jugendpfadfindertrupp sei man aufeinander angewiesen. So helfe man, die Welt zu verändern. Die 14 bis 15 Jahre alten Jugendlichen bilden die Gruppe der Pfadfinder in der DPSG. Hier lernen die Jugendlichen, das Wagnis der Selbstständigkeit noch entschiedener anzugehen. Sie erfahren, wie mutiger Wirklichkeitssinn sie auf dem Weg zu innerer Freiheit und sozialem Engagement voranbringt.

Der Treff der Pfadfindergruppe des DSPG Stamms Homburg findet montags von 19 bis 20.30 Uhr im Pfarrheim St. Fronleichnam statt, wie auch die Gruppe ,,Rover“ für Pfadfinder im Alter ab 17 Jahre. Hier treffen sich die jungen Erwachsenen, die ihr Programm selbst bestimmen. Insbesonders setzten sich die Rover mit sich selbst auseinander, ihrer eigenen Entwicklung und ihrer sozialen Umwelt.

 Weitere Informationen und Ansprechpartner findet man auf der Homepage unter dspg-camino-homburg.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung