| 20:06 Uhr

JU-Vorsitzender Michael Rippel will in den Stadtrat

Homburg. Der Stadtverband der Jungen Union (JU) Homburg hat in seiner Sitzung seine Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden Juni nominiert. Für den Stadtrat schickt die Nachwuchsorganisation der CDU den Vorsitzenden Michael Rippel aus Bruchhof ins Rennen. Darüber hinaus wurden Maren Schäfer aus Jägersburg sowie Markus Uhl und Martin Burgard aus Erbach nominiert

Homburg. Der Stadtverband der Jungen Union (JU) Homburg hat in seiner Sitzung seine Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden Juni nominiert. Für den Stadtrat schickt die Nachwuchsorganisation der CDU den Vorsitzenden Michael Rippel aus Bruchhof ins Rennen. Darüber hinaus wurden Maren Schäfer aus Jägersburg sowie Markus Uhl und Martin Burgard aus Erbach nominiert. Alle vier sind schon seit mehreren Jahren in JU und CDU aktiv. "Mit Markus Uhl und Martin Burgard hat die JU Homburg schon zwei Vertreter im Stadtrat," so der Vorsitzende Michael Rippel, "wir wollen aber noch mehr junge Leute im Rat, denn dies ist eine Chance, um frische Ideen einzubringen, und ein guter Weg, um weitere Jugendliche für die Kommunalpolitik zu begeistern." Des Weiteren wurde Markus Schaller ebenfalls ohne Gegenstimme für den Kreistag des Saarpfalz-Kreises nominiert, dem er schon seit 1999 angehört.Außerdem begrüßte Michael Rippel die Kandidatur des JU-Kreisvorsitzenden Markus Uhl für die Landtagswahlen im August 2009. red