1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

In der Gemeinde Kirkel wird der Sperrmüll abgeholt

In der Gemeinde Kirkel wird der Sperrmüll abgeholt

Kirkel. Die vierte und gleichzeitig letzte Abfuhr von Sperrmüll in den drei Kirkeler Ortsteilen für dieses Jahr steht bevor. Laut Mitteilung der Gemeinde Kirkel wird der sperrige Abfall zuerst im größten Ortsteil Kirkel-Neuhäusel abgeholt, und zwar am Dienstag, 3. November. Limbach ist tags darauf, am Mittwoch, 4. November, an der Reihe und Altstadt ist am Donnerstag, 5

Kirkel. Die vierte und gleichzeitig letzte Abfuhr von Sperrmüll in den drei Kirkeler Ortsteilen für dieses Jahr steht bevor. Laut Mitteilung der Gemeinde Kirkel wird der sperrige Abfall zuerst im größten Ortsteil Kirkel-Neuhäusel abgeholt, und zwar am Dienstag, 3. November. Limbach ist tags darauf, am Mittwoch, 4. November, an der Reihe und Altstadt ist am Donnerstag, 5. November, das Schlusslicht. Es wird darum gebeten, die abzufahrenden Materialien ab sechs Uhr am Straßenrand bereit zu halten. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass lediglich Gegenstände aus Haushalten, die aufgrund ihrer Größe beziehungsweise Beschaffenheit nicht in die üblichen Mülltonnen hineinpassen, als Sperrmüll gelten. Nicht unter die Kategorie Sperrmüll fallen Bauschutt, Autoteile sowie Kühlschränke, deren "Entsorgung" gesondert geregelt ist. Bereits am Samstag, 31. Oktober, macht das "Öko-Mobil" des Entsorgungsverbandes Saar (EVS) in Kirkel Station, um den in Privathaushalten anfallenden Sondermüll abzuholen. Dabei ist zu beachten, dass pro Haushalt nicht mehr als ein Zentner problematischer Abfall abgegeben werden darf. Anzutreffen ist der Entsorgungslaster: Feuerwehrplatz Altstadt von 11.55 bis 12.55 Uhr, Theobald-Hock-Platz Limbach zwischen 13 und 14.15 Uhr sowie Marktplatz Wielandstraße Kirkel-Neuhäusel von 14.25 bis 15.40 Uhr. Unabhängig von der Gewichtsbeschränkung können pro Person zwei ausrangierte Autobatterien abgegeben werden. bam