Zwei Kleinwagen erleichtern karitativen Einrichtungen die Arbeit

Zwei Kleinwagen erleichtern karitativen Einrichtungen die Arbeit

Der Sparverein Saarland hat zusammen mit der Kreissparkasse Saarpfalz zwei wohltätige Einrichtungen in der Region unterstützt. Jeweils ein Fahrzeug wurde an die Aussprachfrühförderstelle des Uniklinikums und an den Verein Leuchtender Stern übergeben.

Unter dem Leitspruch "Sparen mit Gewinn - Helfen mit Herz" unterstützt der Sparverein Saarland in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Saarpfalz (KSK) seit einigen Jahren Institutionen und Einrichtungen im Saarpfalz-Kreis.

Nun wurde bei einer kleinen Feierstunde auf dem Christian-Weber-Platz vor den Toren der KSK in Homburg zwei Spendenfahrzeuge an karitative Einrichtungen übergeben. Einen Peugeot 208 bekam die Aussprachfrühförderstelle des Uniklinikums für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Ein Peugeot Partner ging an den Limbacher Verein Leuchtender Stern für dessen Arbeit rund um das "besondere Kaufhaus".

Bis zu 25 Kinder im Alter von drei Monaten bis drei Jahren betreut die Förderstelle der HNO-Klinik in Homburg im Jahr. Leiterin Sybille Klein erklärte bei der Übergabe des Fahrzeuges durch Sparkassendirektor Armin Reinke und Sparkassendirektor Ralph Marx: "Dieses neue Auto hilft uns bei unseren Besuchen der von uns betreuten Kinder." Denn die Mitarbeiter dieser Förderstelle fahren zu den Kindern hin. "Es ist wichtig, dass die Betreuung und Hilfe vor Ort bei den Kindern stattfindet", sagte Sybille Klein.

Seit 2013 hilft der Verein Leuchtender Stern mit seinem besonderen Kaufhaus in Limbach bedürftigen Menschen mit Haushaltseinrichtungen. "Mit dem neuen Auto werden wir Interessenten zu unserem Kaufhaus fahren. Zudem sind Fahrten zur Homburger Tafel nach Erbach vorgesehen", sagte Vorsitzender Walter Meyer. KSK-Vorstandsmitglied Ralph Marx dankte allen Käufern der Sparlose für die Unterstützung. "Mit dem Kauf dieser Lose kann man zum einen Sparen, aber auch etwas Gutes tun, wie man jährlich bei unseren zahlreichen Spendenaktionen sehen kann."

Seit mehr als 50 Jahren bietet das Geldinstitut das Gewinnsparen an. Mit dem Verkauf von Sparlosen in Zusammenarbeit mit dem Sparverein Saarland würden jährlich rund 900 000 Euro für soziale Zwecke zur Verfügung gestellt. Seit 1967 sei der Sparverein im Sozialbereich engagiert. Rund 22,3 Millionen Euro habe man bisher für die Hilfe der Mobilen Sozialen Dienste und gemeinnützige Projekt und Institutionen ausgegeben. 2016 seien insgesamt 48 Spendenfahrzeuge im Gesamtwert von 555 000 Euro, darunter sechs Fahrzeuge für insgesamt 54 500 Euro im Saarpfalz-Kreis, übergeben worden.