Zwei Arme voller Bücher

Homburg/Einöd. Traumgewinn für eine Bücherfan. Ob aktuelle Bestseller, Kochbücher, Kinder- und Jugendbücher oder Ratgeber - Liane Richberg aus dem Homburger Stadtteil Einöd durfte im "Weltbild"-Buchladen in der Eisenbahnstraße in Büchern schwelgen, stapelweise Lesestoff aussuchen und kostenlos zugreifen

Homburg/Einöd. Traumgewinn für eine Bücherfan. Ob aktuelle Bestseller, Kochbücher, Kinder- und Jugendbücher oder Ratgeber - Liane Richberg aus dem Homburger Stadtteil Einöd durfte im "Weltbild"-Buchladen in der Eisenbahnstraße in Büchern schwelgen, stapelweise Lesestoff aussuchen und kostenlos zugreifen. Alles, was sie auf ihren Armen tragen konnte, durfte sie mit nach Hause nehmen.In diesen Genuss kam die begeisterte Leserin, weil sie an den Eröffnungstagen des neuen "Weltbild"-Ladens im Februar in der Homburger Innenstadt an einer Verlosung teilgenommen hatte. "Ich habe eine Karte ausgefüllt und wurde als Siegerin gezogen", freute sich die überglückliche Gewinnerin über den auf diese Weise ergatterten Hauptpreis. "Eine witzige Idee", meinte sie. Gemeinsam mit ihrem ebenfalls lesefreudigen Mann hatte sich die 41-Jährige im Vorfeld schon einige Gedanken gemacht, welche Bücher sie für sich, ihren Mann und die Kinder aussuchen wollte. Davor waren allerdings voller Körpereinsatz und starke Armmuskeln gefragt. Denn Liane Richberg musste die ausgewählten Bücher allein, auf einmal sowie ohne Hilfsmittel stemmen. Nachdem sie sich erst einmal einen Überblick im neu gestalteten Buchladen verschafft hatte, ging es los. Unter den Augen der Kinder Pia, zwölf, und Marco (15) sowie der Mitarbeiter des Buchladens machte sich Liane Richberg an die Arbeit und fischte ein Buch nach dem anderem aus dem Regal.

Taktisch klug wählte sie zuerst ein relatives großes Buch aus: "Dann kann ich die nächsten Bücher besser stapeln", verriet sie. Und so wuchs der Bücherstapel schließlich bis unters Kinn. "Es reicht; mehr schaffe ich nicht", kommentierte sie. Am Ende stapelten sich insgesamt 31 Bücher mit einem Gewicht von 19,8 Kilogramm auf ihren Armen. Darunter waren auch die von ihr vor allem gewünschten Bücher "Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele" sowie "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand". Darüber hinaus hatte sie sich unter anderem auch ein Buch über Kühlschranktorten sowie "Die neue Bibliothek für Heilpraktiker" ausgesucht.

Auch ihre drei Kinder kamen nicht zu kurz und durften sich über einige Jugendbücher freuen. In der Weltbild-Filiale in der Eisenbahnstraße gibt es Lesestoff für jedes Alter und jeden Geschmack. Abgerundet wird das Angebot mit Hörbüchern, CD's und DVD's, Spielwaren und Geschenken. sowie Helfer für Haus und Freizeit.